Impfungen

Beiträge zum Thema Impfungen

Gesundheitsstadtrat Michael Raml unterstützt zahlreiche Projekte mit Förderungen.

Stadtrat Raml
140.000 Euro Förderungen für Linzer Gesundheitsprojekte

Städtische Förderungen gehen an zahlreiche Einrichtungen und in Angebote wie Impfaktionen. LINZ. Die Stadt Linz fördert zahlreiche Gesundheitsprojekte mit rund 140.000 Euro im Jahr. Diese gehen etwa an die CliniClowns, die Aidshilfe, das Rote Kreuz und den Samariterbund, den Dachverband der Selbsthilfegruppen in OÖ und viele weitere Initiativen. Impfungen und PilzberatungenZudem bietet das städtische Gesundheitsservice verschiedene Impfungen oder die Pilzberatung an. "Die enge...

  • Linz
  • Christian Diabl
2

Coronavirus Impfung
Wettrennen um ersten Corona Impfstoff: wer gewinnen kann

Das Rennen um den ersten Corona-Impfstoff geht bereits in die dritte Runde. Man könnte direkt Heinz Prüller als Kommentator dafür reaktivieren oder zumindest Alex Kristan als Stimmenimitator. Die Risikobereitschaft, die von Industrie und Politik an den Tag gelegt wird, erinnert auch stark an die Formel 1 oder das Hahnenkammrennen. Laut Datenbank der WHO sind 25 Kandidaten in das klinische Stadium eingetreten und weitere 139 befinden sich noch im vorklinischen Bereich. Von den...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer
1

Corona-Impfstoff aus China beginnt mit klinischen Test der Phase 3

Derzeit listet die WHO weit über 100 Impfstoffkandidaten, wovon sich 23 in der klinischen Erprobung befinden und 140 noch in der präklinischen Phase. Für die letzte und entscheidende Phase sind erst 3 Kandidaten angeführt: nämlich die stark gehypte Moderna, an der auch Bill Gates beteiligt ist, die Kooperation von University of Oxford mit der Pharma Unternehmen AstraZeneca und der chinesischen Sinovac. Moderna hat wie berichtet kürzlich seine Studie über die Ergebnisse der Tests von Phase 1...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer
3

Corona-positiv getestet aber symptomlos - Krankheit oder Immunität?

PCR-Tests erkennen auch Teile von Viren, die nicht mehr reproduktionsfähig sind. Laut Qualitätsprüfungen des Tests werden 1,4% von Proben garantiert ohne Viren fälschlich als positiv erkannt und mit  anderen Coronaviren spricht der Test sogar bis zu 8% fälschlich als positiv an. Und es wurden bei mehreren Gelegenheiten bei bis zu 80% der positiv Getesteten keine Symptome festgestellt. Auch ein hoher Prozentsatz von Personen, bei denen später Antikörper gefunden wurden, konnte sich an keine...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer
1 2

Forscher veröffentlichen Ergebnisse der Studie zum Corona Impfstoff von Moderna

Verschiedene Politiker in Europa und den USA haben erklärt, dass die “Corona-Krise” erst durch einen noch zu entwicklenden Impfstoff beendet werden könne. Derzeit sind über 100 Unternehmen an der Entwicklung und einige sind bereits in die klinischen Testphasen eingetreten, wie die in Cambridge, Massachusetts, ansässige Biotechnologie Firma Moderna. Detaillierte Studiendaten für den experimentellen Coronavirus-Impfstoff von Moderna wurden am Dienstag in einem medizinischen Fachjournal...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer

Test von Impfausweis und bargeldlosem Zahlsystem in Westafrika geplant

Dank einer public-private Partnerschaft zwischen der von Bill Gates unterstützten GAVI-Impfstoffallianz, Mastercard und Trust Stamp soll eine biometrische digitale Identitätsplattform eingeführt werden, die sich „genau so entwickelt, wie du dich entwickelst“. Der Start ist geplant in „abgelegenen Gemeinden mit niedrigem Einkommen“ in Westafrika. Das System funktioniert KI- gestützt und somit weitgehend automatisiert. Mit dem Programm, das Ende 2018 gestartet wurde, wird die digitale...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer

Behälter für Milliarden Impfdosen für Corona Impfungen in Produktion

Impfungen für Millionen oder gar Milliarden Menschen sind ein logistisches Monsterprojekt. Einen funktionierenden Impfstoff zu entwickeln, beweisen dass er keine schädlichen oder gar tödlichen Nebenwirkungen hat, dauert viele Monate oder sogar Jahre, wenn es mit der entsprechenden Vorsicht geschehen soll. Aber das ist keineswegs die einzige Herausforderung. Der Impfstoff muss nicht nur produziert werden, sondern auch in Ampullen abgefüllt und zu den impfenden Ärzten samt den Nadeln gebracht...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer
Viele Österreicher haben Angst vor einer Corona-Zwangsimpfung, ein eigenes Volksbegehren schafft dieser nun Abhilfe.
5

Volksbegehren gegen Impfpflicht
Kommt Corona-Zwangsimpfung? "Leben in einem autoritären System"

"Wir leben in einem autoritären System", sagt der Leiter des Volksbegehrens "Für Impf-Freiheit" und spricht sich damit vehement gegen jegliche Zwangsmaßnahme in der demokratischen Republik Österreich aus. Dass er damit vielen Menschen aus der Seele spricht und im wahrsten Sinne des Wortes die hier lebenden Menschen bewegt, zeigt sich anhand der Zahlen des Volksbegehrens: Obwohl es erst am 9. Juni startete, haben in weniger als zehn Tagen bereits mehr als 100.000 Österreicher...

  • Anna Richter-Trummer
Tierisches Vergnügen ist beim Campen für Zwei- und Vierbeiner garantiert.

Wenn Bello campen geht

Einem Campingurlaub in Österreich steht seit der Wiedereröffnung der Campingplätze vergangene Woche nichts mehr im Wege. "Campen ermöglicht neben genügend Raum für soziale Distanz auch ein hohes Maß an Flexibilität und Freiheit bei der Urlaubsgestaltung", sagt Tomas Mehlmauer, Präsident des Österreichischen Camping Clubs (ÖCC). "Mit einer guten Vorbereitung ist Camping damit insbesondere für Hundebesitzer die ideale Urlaubsform." Es fängt mit der Wahl des "richtigen" Campingplatzes an: Man...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander informierte am 29. Mai über die Ergebnisse der Gesundheitsreferentenkonferenz aller Bundesländer.

Gesundheitsreferenten
Zugang zu Impfungen soll niederschwelliger werden

Am Freitag, 29. Mai 2020, tagten die Gesundheitsreferenten der Bundesländer per Videokonferenz. Auf der Agenda standen die Digitalisierung, Grippeimpfung und Strukturen zur Vorbeugung und Versorgung von Covid-19. OÖ. Aufgrund der Corona-Pandemie hielten die Gesundheitsreferenten der Bundesländer ihr Treffen unter dem Vorsitz von Landeshauptmann-Stellvertreterin und Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander (ÖVP) jetzt per Videokonferenz. Behandelt wurden drei Schwerpunkte -...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer

Sanitätswesen
Infektionen, die unterschätzte Gefahr

Impfstatistik für das Jahr 1910 : Statistisches Handbuch für das Herzogtum Steiermark 1911. Anzahl der Impfstellen: 18 Von 1909 ungeimpft verblieben: 733 Das impfpflichtige Alter von 6 Jahren überschritten: 12 Verblieben somit von 1909: 721 Dazu kamen im Jahre 1910: 1.970 Zusammen: 2.691 Davon abgegangen: a) durch Tod: 67 b) durch Blatternerkrankung und Auswanderung: 252 c) zusammen: 319 Impflinge 1910: 2.372 Geimpft wurden mit animaler Lymphe: 1.646 a) mit Erfolg:1.635 b)...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Friedrich Klementschitz
Bürgermeister Thomas Ram mit den Ärzten Robert Schafhauser, Angelika Opat, Ramin Danesh und Anton Moritz.

Gesundheit
Fischamend ist auf Grippewelle gut vorbereitet

Mit der nasskalten Jahreszeit ist auch die nächste Grippewelle garantiert. FISCHAMEND. In Fischamend hat Bürgermeister Thomas Ram schon im September Vorbereitungen mit den ansässigen praktischen Ärzten und dem Kinderarzt getroffen. Nach Absprache mit den Doktoren Anton Moritz, Angelika Opat und Danesh Ramin (die jeweils zu den Ordinationszeiten Impfungen verabreichen) und Robert Schafhauser (nach Voranmeldung) wird der Grippeimpfstoff von der Apotheke bezogen. Ram und die Ärzteschaft...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Husten bis zum Erbrechen: Betroffene leiden bis zu sechs Wochen lang an schweren Anfällen.

Gesundheit
Der Keuchhusten ist wieder zurück

Die Zahl der gemeldeten Krankheitsfälle im Bezirk Vöcklabruck hat sich seit dem Vorjahr mehr als vervierfacht. BEZIRK VÖCKLABRUCK (csw). Bis jetzt wurden heuer 56 Fälle von Keuchhusten (Pertussis) bei der Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck gemeldet. "2018 waren es 12", sagt Bezirkshauptmann Martin Geschwandtner. Die Erkrankung nehme in ganz Oberösterreich und auch Salzburg zu. Darauf wurde in der Vorwoche auch die Oberhofener Bürgermeisterin Elisabeth Höllwarth-Kaiser aufmerksam. "Eine...

  • Vöcklabruck
  • Christine Steiner-Watzinger
Mit einer gut ausgestatteten Reiseapotheke steht dem Urlaub hoffentlich nichts mehr im Weg.
2

Reiseapotheke
Ferienzeit ist Reisezeit

Ich packe meinen Koffer und nehme auf jeden Fall eine kleine Reiseapotheke mit.  ALTHEIM (kath). Die steigenden Temperaturen lassen uns schon immer mehr vom heißersehnten Sommerurlaub träumen. Damit auf der Reise nichts schiefgeht, sollte man unbedingt eine kleine Reiseapotheke zusammenstellen. "Die Zusammenstellung der Reiseapotheke hängt natürlich sehr von Ihrem Gesundheitszustand, dem Reiseziel und weiteren individuellen Faktoren ab", weiß Pharmazeutin Andrea Ranner von der Stadtapotheke...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Auch bei "Last Minute" ist auf den Impfschutz zu achten.

Gesundheit beim Reisen
Auch bei "Last Minute" Reisen auf Impfschutz achten.

Wie bei langfristig geplanten Reisen muss auch bei kurzfristigen Reisen an einen Schutz vor Infektionskrankheiten gedacht werden. INNSBRUCK (hege). Vor jeder Reise, auch bei "Last Minute"-Urlauben, sollte gemeinsam mit einer Ärztin beziehungsweise einem Arzt der Nutzen der Impfung gegen ein mögliches Krankheitsrisiko im Reiseland abgewogen werden. Kurzfristig durchführbare Impfungen Die meisten Impfungen können noch bis zum Tag der Abreise durchgeführt werden, bei Auffrischungsimpfungen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Freuen sich auf ihr Abenteuer: Alexander, Marie, Stefan und Petra Ratteneder.
2

Familie Ratteneder auf Weltreise
"Wir reisen um die Welt"

Familie Ratteneder aus Ober-Grafendorf wagt, was viele sich nie trauen würden: Sie geht auf Weltreise. OBER-GRAFENDORF (th). Angekommen in der Liliengasse empfängt uns Alexander Ratteneder. Betritt man das Haus merkt man sofort die Aufregung und Aufbruchsstimmung der ganzen Familie. Ab ins Abenteuer Am 25. Mai geht die einjährige Weltreise los. Sie haben ihr Haus, und alles was sie nicht mehr brauchen, verkauft. "Unsere Besitztümer passen in eine Abstellkammer", witzelt die Familie. Sohn...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger

Mehr als 500 Kunden beim langen Publikumstag der Braunauer Behörde

BRAUNAU. "Jeden Dienstag steht das Braunauer BH-Team am langen Publikumstag von 7.30 bis 17 Uhr und jeden Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag, von 8 bis 12 Uhr, für Kundenanliegen zur Verfügung“, erklärt Ingmar Rosenauer, Amtsleiter der Bezirkshauptmannschaft (BH) Braunau. Seit Anfang April gibt es bei der Bezirkshauptmannschaft Braunau Zutrittskontrollen, um sowohl die Sicherheit der Mitarbeiter als auch die der Kunden zu gewährleisten. Neben den Personen- und Taschenkontrollen führen...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Am 24. April findet der lange Abend des Impfens in den Kärntner Gesundheitsämtern statt

24. April
"Langer Abend des Impfens" in Kärntner Gesundheitsämtern

Beim "Langen Abend des Impfens" Mittwoch, 24. April, haben alle Gesundheitsämter in Kärnten von 16 bis 19 Uhr geöffnet. KÄRNTEN. Die Fälle von Masern als auch Keuchhusten sind wieder häufiger geworden. Das liegt laut Gesundheitsreferentin LHStv. Beate Prettner, auch an der mangelden Impfmoral der Bevölkerung. Um dem nun entgegen zu wirken, findet am 24. April der lange Abend des Impfens in den Kärntner Gesundheitsämtern statt. Langer Abend des Impfens Wer sich am Mittwoch, 24. April,...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Je mehr Menschen geimpft sind, desto höher ist auch die Schutzwirkung für die nicht Immunisierten.

Wer sich selbst impft, schützt auch andere!
Die Herdenimmunität folgt dem Musketierprinzip „Einer für alle, alle für einen“

Impfungen leisten einen wichtigen Beitrag zu Gesundheitsvorsorge. Durch die Verabreichung von abgeschwächten oder abgetöteten Krankheitserregern wird das Immunsystem nicht nur trainiert, sondern entwickelt auch eine aktive Immunisierung dagegen. Von dieser Schutzwirkung profitieren nicht nur die Geimpften selbst, sondern auch all jene Menschen, die aus irgendeinem Grund nicht geimpft werden dürfen. Ausbreitungs-Stopp von Krankheiten Man spricht dann von einer Herdenimmunität, die „im...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Sylvia Neubauer
Ein kurzer Schmerz schützt vor langwierigen Folgen einer Infektion.

Impfen: Gehören Sie zur Risikogruppe?
Impfungen beugen lebensgefährlichen Infektionen vor.

Das menschliche Immunsystem arbeitet nicht in allen Phasen des Lebens gleich gut. Bei Kindern ist es noch nicht ausgereift und muss sprichwörtlich erst die Schulbank drücken. Um das ungeborene Kind im Bauch einer werdenden Mutter zu schützen, ist auch die Abwehrkraft von Schwangeren eingeschränkt. Natürliche Alterungsprozess machen auch vor dem Immunsystem nicht Halt, weshalb Senioren anfälliger für Infektionserkrankungen sind. Geschützt in die Schwangerschaft Allen Risikogruppen gemein...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Sylvia Neubauer
Diese ehemalige Immpfstation befindet sich in der Possingergasse 38 in Wien-Ottakring.
16 7

Erinnerungen - wie es damals war
Impfstation

Als ich noch Kind war, musste ich immer wieder zu einere Tuberkulinprobe, weil meine Großmutter an Knochen-TBC erkrankt war. Mit dieser Tuberkulinprobe wurde getestet, ob bei mir eine Ansteckung besteht. In der Impfstation war ich öfter. Auch bekam ich einige Impfungen. Da  erinnere ich mich, dass ich fast jedes Mal beim Anblick der Nadel umkippte. Diese Impfstation ist nicht mehr in Betrieb. Was sich jetzt hinter dieser Türe verbirgt, weiß ich nicht.

  • Wien
  • Ottakring
  • Poldi Lembcke
Kein EU-Land empfiehlt so viele Impfungen wie Österreich: 50 Impfungen bis zum 18. Geburtstag.

Serie: Gute Impfung - schlechte Impfung
Bezirk Scheibbs: Impfen oder nicht ist hier die Frage

Im Impfland Österreich werden die Leute zunehmend skeptischer gegenüber dem Impfen. BEZIRK SCHEIBBS.  Ein heute geborenes Baby bekommt bis zu seinem 18. Geburtstag satte 50 Impfungen. Während die einen darin den medizinischen Fortschritt und die Ausrottung gefährlicher Krankheiten sehen, finden Kritiker viele Impfungen schlicht für überflüssig. Startschuss für unsere Impfserie In unserer neuen Serie 'Gute Imfpung, schlechte Impfung' beleuchtet Medizinjournalist Bert Ehgartner ab dieser...

  • Scheibbs
  • Philipp Pöchmann
Kein Kind sollte 2019 noch an den Masern sterben müssen.
1

Meinung
Impfgegner: Willkommen in der Wohlstandsverwahrlosung

Wissen Sie was nach Klimawandel, Trump und Adipositas die größte Gefahr für die Menschheit ist? Die Universtitäten Youtube und Facebook, oder wie es deren "Absolventen" poetisch aber völlig blödsinnig nennen: Die Schule des Lebens. Da blüht jede Form des esoterischen Unsinns (ja, Globuli gehören dazu) und jede noch so absurde Theorie. Was dazu führt, dass tatsächlich die Anzahl der Flacherdler und Impfgegner wächst. Nun kann man erstere Gruppe abseits des Arguments ein unwissenschaftliches...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.