08.03.2018, 14:07 Uhr

Große Kastanie beim Residenzplatz muss gefällt werden

Große Kastanie am Residenzplatz von Baufirma tödlich beschädigt (Foto: Bürgerliste)
SALZBURG. Bei den Bauarbeiten am Residenzplatz wurde bei einer der beiden großen Kastanien de facto der gesamte Wurzelbereich mit einem Bagger abgegraben und dadurch zerstört. Eine Fällung des Baumes ist unvermeidbar. Bürgerliste-Stadtrat Johann Padutsch kündigt jetzt ein Strafverfahren an. "Die Baufirma wurde von Vertretern des Gartenamtes und des Straßen- und Brückenamtes ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Bereich rund um den Baum nur händisch und sehr vorsichtig bearbeitet werden darf. Ein Strafverfahren gegen die Baufirma wird zwar die Folge sein, das bringt dem schönen Baum aber leider auch nichts mehr“, betont Padutsch.
0
2 Kommentareausblenden
30
Martin Wolkerstorfer aus Salzburg Stadt | 09.03.2018 | 01:17   Melden
30
Martin Wolkerstorfer aus Salzburg Stadt | 09.03.2018 | 01:17   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.