Musical-Stars im Stadttheater
Musical Frühling in Gmunden zeigt 2020 "Vincent van Gogh"

Manfred Andessner, Caspar Richter, Markus Olzinger, Elisabeth Sikora, Andreas Murray und Stefan Krapf.
2Bilder
  • Manfred Andessner, Caspar Richter, Markus Olzinger, Elisabeth Sikora, Andreas Murray und Stefan Krapf.
  • Foto: Rudi Gigler
  • hochgeladen von Kerstin Müller

GMUNDEN. Der Musical Frühling in Gmunden bleibt auch 2020 seinem Motto treu und zeigt mit „Vincent van Gogh“ erneut außergewöhnliches Musical mit Niveau – zu sehen ab 2. April 2020 im Stadttheater Gmunden. In Zeiten, in denen die Qualität eines Abends vermehrt am „Mitklatsch-Faktor“ gemessen wird, setzt das Gmundner Dream-Team nach wie vor auf Inhalte und künstlerisch interessante Werke. „Wir denken, dass wir ein sehr anspruchsvolles Publikum haben und nehmen dieses, sowie auch die künstlerische Umsetzung der durchaus gehaltvollen Stoffe sehr ernst. Darauf fußt unser Erfolg“, so Markus Olzinger, der mit Elisabeth Sikora die Gesamtleitung des Musical Frühlings in Gmunden über hat.

Ideale Besetzung für die Geschichte des Kunst-Genies

Das Musical “Vincent van Gogh” erzählt mit einnehmender Musik von Gisle Kverndokk die bewegende Lebensgeschichte eines der größten Kunst-Genies, dem Maler “Vincent van Gogh”. Es wird dramatisch, durchaus auch witzig und sehr emotional, wenn sich ab 2. April 2020 am Stadttheater Gmunden der Vorhang zu dieser nun fünften Erstaufführung des Musical Frühlings hebt. Die ideale Besetzung des Vincent ist der norwegische Musical-Star Yngve Gasoy Romdal. 1999 gelang ihm als Mozart im gleichnamigen Musical in Wien sein viel beachteter Durchbruch. Er hat also Erfahrung mit zerrissenen Künstlerpersönlichkeiten und verfügt über eine enorme darstellerische Kraft. Auch auf die übrige Besetzung können die Musical-Macher stolz sein. Ein internationales Ensemble mit namhaften Stars wie Jesper Tyden, Bruno Grassini oder André Bauer wird auf der Bühne stehen.

Mehrfach-Funktion von Elisabeth Sikora

Viel zu tun hat Mitbegründerin und Mitorganisatorin Elisabeth Sikora: Neben dem Design des Kostümbilds, das sie auch schon für “Blutsbrüder” und “Der geheime Garten” entworfen hatte, tritt sie dem Stück-Konzept folgend in gleich vier Rollen in Erscheinung und verkörpert alle Geliebten Van Goghs. Elisabeth Sikora: „Es wird eine spannende Herausforderung vier Persönlichkeiten in einem Stück auszuformen und darzustellen. Ich freue mich auf diese völlig neue und interessante Aufgabe. Die Kostüme entwerfe und besorge ich jetzt schon um zu Probenbeginn frei für meine Rollenarbeit zu sein. Ich habe für ‚Vincent van Gogh’ eine Mixtur aus historischem und modernem Stil gewählt, um so eine neue Sprache zu finden. Es werden dazwischen auch Reminiszenzen seiner Gemälde zu entdecken sein, was für mich ein besonderes Highlight darstellt. Von Van Gogh inspiriert und bestärkt sind wir stets bemüht, losgelöst vom Mainstream, in allen Bereichen eigene neue Wege zu gehen und neue Interpretationsformen zu finden. Hier möchte ich auch noch erwähnen, dass wir mit den jungen Künstlerinnen der Modeschule Ebensee eine Kooperation eingegangen sind, die eine Szene im Stück ausstatten und phantastisch umsetzen werden. Mehr verraten wir noch nicht. Ich freue mich schon sehr auf den Frühling 2020.“

Ausgewähltes Team für höchste Musical-Qualität

Der Musical Frühling bietet seit Jahren höchste Qualität und bekommt hierfür auch lobende Anerkennung bei den internationalen Verlagen, die den Musical Frühling in Gmunden immer wieder als den perfekten Platz für die deutschsprachige Erstaufführung ihrer Werke benennen. So sind auch nach Vincent für 2021 die Weichen bereits gestellt. Markus Olzinger dazu: “Wir haben natürlich auch den Luxus, dass wir jeden Darsteller, jede Darstellerin bis ins kleinste Ensemble eigens für die Rollen casten können. Selbiges gilt für jeden einzelnen Musiker, unsere wirklich überragend gute Ton- und Lichtabteilung, sowie alle übrigen Mitarbeiter, die diese Produktionen so einzigartig machen. Und nicht zuletzt steht Caspar Richter mit dem Live-Orchester des Musical Frühlings in Gmunden für einen, wie gewohnt, außerordentlichen Hörgenuss.“ Caspar Richter dirigierte schon die Welturaufführung dieses Werkes und feiert 2020 zudem sein 50-jähriges Bühnenjubiläum. Er feilt derzeit an der Partitur und erweitert diese mit zusätzlichen Arrangements. Die Choreografie liegt in den bewährten Händen von Julia Ledl. Regie und Bühnenbild übernimmt erneut Markus Olzinger.

Tickets bereits im Vorverkauf

Tickets sind von 14 – 74 Euro zu buchen. Der Vorverkauf hat bereits begonnen (ö-Ticket/ Bürgerservicestelle/ Tourismus Büro).
Weitere Infos unter: www.musical-gmunden.com

Manfred Andessner, Caspar Richter, Markus Olzinger, Elisabeth Sikora, Andreas Murray und Stefan Krapf.
 Yngve Gasoy Romdal ist Vincent van Gogh
Autor:

Kerstin Müller aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.