Ebenseer Pensionisten erkunden die weltlängste Burg

Burghausen
2Bilder

BURGHAUSEN. Eine interessante Fahrt führte 50 Mitglieder des Ebenseer PV nach Burghausen, der weltlängsten Burg. Der erste Stopp war in der Klosteranlage Reitenhaslach, wo es ein kräftiges bayrisches Weißwurstfrühstück gab. Anschließend wurde das Schloß und der Garten besucht. Eine geplante Floßfahrt auf der Salzach von Tittmoning nach Burghausen, fiel auf Grund des niedrigen Wasserstandes der Salzach leider aus. Bei einer ausführlichen und sehr informativen Führung durch die weltlängste Burg erfuhren die Ebenseer die tausendjährige Geschichte der Burg und bekamen tiefe Einblicke in das Leben und den Alltag im Mittelalter. Nach einem kräftigen Mittagessen wurden die malerische Altstadt, die Handwerksmeile und kleine Geschäfte mit dem Sinn für das Besondere, sowie die „Street of Fame“ mit blank polierten Bronzeplatten im Boden von diversen Jazzgrößen, wie Ella Fitzgerald, Dave Brubeck und anderen, bewundert. Nach Kaffee und Kuchen am Salzachufer ging die Fahrt wieder nach Hause.

Burghausen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen