BG Bad Ischl bereitet sich "Neue Oberstufe" vor

Durch einen Vortrag wurde das Kollegium des BG Bad Ischl auf die "NOST" vorbereitet.
  • Durch einen Vortrag wurde das Kollegium des BG Bad Ischl auf die "NOST" vorbereitet.
  • Foto: BG Bad Ischl
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

BAD ISCHL. Im Rahmen eines pädagogischen Nachmittags hat sich das Kollegium des BG Bad Ischl eingehend über die Neue Oberstufe (NOST) informiert. Eckpfeiler der NOST sind ein semestrierter Lehrplan (jedes Semester wird mit einem vollwertigen Zeugnis abgeschlossen), eine kontinuierliche Leistungserbringung der Schüler und eine kompetenzorientierte Leistungsbeurteilung durch die Lehrpersonen, die Stärkung der Eigenverantwortlichkeit der Schüler und eine Reduktion der Repetent. Es werden auch neue Akzente in der Begabtenförderung und in der individuellen Betreuung von Schülern (Individuelle Lernbegleitung, ILB) gesetzt. Mit all diesen Aspekten werden ein für die Oberstufe doch deutlich umgestalteter Schulalltag sowie eine erhöhte Zusammenarbeit in den fächerspezifischen Arbeitsgemeinschaften (ARGEs) an den Schulen einhergehen und es müssen neue Rahmenbedingungen geschafft werden.

Vortrag wies auf potentielle Irrwege hin

Um zu einer möglichst perfekten Vorgangsweise zu kommen, eventuellen Tücken auszuweichen und Irrwege zu vermeiden, lud Direktorin Daucher zwei in dieser Sache erfahrene und höchst engagierte Referenten (Direktor Kienesberger und Greifeneder) vom BRG Schloss Wagrain ein, die an ihrer Schule bereits seit fünfzehn Jahren mit Semestrierung arbeiten und in den letzten Jahren als Modellschule für die NOST wertvolle Erfahrung gesammelt haben. Das Kollegium des BG Bad Ischl bedankt sich ganz herzlich für die vielschichtigen Einblicke in den NOST-Alltag, die brauchbaren Tipps, sowie ganz besonders für die bereitwillige Zurverfügungstellung von Hilfsmaterialien (Listen, Formulare, etc.).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen