Zu Besuch bei Wurstfabrik Kletzl
Ebenseer Pensionistenverband bei „Scharf und Groß“

Ebenseer Pensionistenverband auf Entdeckungsreise in der Wurstfabrik.
  • Ebenseer Pensionistenverband auf Entdeckungsreise in der Wurstfabrik.
  • Foto: PV Ebensee
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

Ein Ausflug führte den Ebenseer Pensionistenverband dieser Tage nach Aspach zu der Wurstfabrik Kletzl, besonders bekannt durch ihre kleinen scharfen Würste.

ASPACH. Bei einer Betriebsbesichtigung konnten die Pensionisten die Herstellung der Fleisch- und Wurstwaren von der Anlieferung, der hauptsächlich aus der näheren Umgebung kommenden Ware bis zum fertigen Produkt verfolgen und erfuhren dabei auch, dass z.B. die Schafsdärme vorwiegend aus Übersee kommen, da es in Österreich dafür keine ausreichende Menge gibt. Eine anschließende Verkostung der guten Ware und ein Einkauf durften da natürlich nicht fehlen. Weiter ging die Reise dann nach Lengau, wo das Riesenmuseum auf dem Programm stand. Dort erfuhren sie die Geschichte von Franz Winkelmeier, der mit einer Größe von 2,58 Metern noch bis heute als der größte jemals gelebte EU-Bürger gilt. Seine Originalutensilien und Dinge des täglichen Bedarfs, sowie Infos über sein Leben, erfüllten die Ebenseer mit Stauen. Bevor es dann von diesem interessanten Tagesausflug wieder nach Hause ging, gab es noch eine stärkende Jause.

Autor:

Philipp Gratzer aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen