BG Bad Ischl
Kennenlern-Tage auf der Postalm

Auf der Postalm mussten viele Teambuilding-Stationen gemeistert werden.
  • Auf der Postalm mussten viele Teambuilding-Stationen gemeistert werden.
  • Foto: BG Bad Ischl
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

Alljährlich haben die Neulinge des BG Bad Ischl in der dritten Schulwoche bereits die Gelegenheit, zwei Tage auf der Postalm zu verbringen und einander richtig gut kennenzulernen.

BAD ISCHL. Heuer machten am 23. und 24. September die Klassen 1a und 1d den Anfang. Fast 50 Schüler nahmen Quartier in der Welserhütte, wo Professor Klaus Hopferwieser mit einem abwechslungsreichen Programm aufwartete, das sogar dem anfänglich unwirtlichen Wetter trotzte. So musste in 3er-Teams die Himmelsleiter im Hochseilgarten erklommen und mit Brettern ein Weg von Inseln auf das rettende Festland gebaut werden, um alle Schüler in Sicherheit zu bringen. Die meisten Übungen zielten darauf ab, den Teamgeist zu stärken und zueinander Vertrauen zu fassen. Schnell fanden die eigenen Stärken Einsatz, aber auch so manche persönliche Grenze konnte ausgelotet werden. Bei der Rätselrallye am Dienstag ließ sich dann sogar die Sonne blicken.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen