Neuer hausärztlicher Notdienst für das südliche Salzkammergut

Mit Jänner 2016 gibt es nun auch im südlichen Salzkammergut den hausärztlichen Notdienst „HÄND“.
2Bilder
  • Mit Jänner 2016 gibt es nun auch im südlichen Salzkammergut den hausärztlichen Notdienst „HÄND“.
  • Foto: Symbolfoto – eyetronic/Fotolia
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

SALZKAMMERGUT. Der ärztliche Bereitschaftsdienst wurde im nördlichen Salzkammergut bereits im Juli vergangenen Jahres neu organisiert. Am 1. Jänner ist HÄND, „hausärztlicher Notdienst“, auch in den südlich gelegenen Gemeinden des Bezirks in Kraft getreten. Dies betrifft vor allem den Nacht-, Wochenend- und Feiertagsdienst. „Es ist wichtig, dass die Patienten nur dann von HÄND Gebrauch machen, wenn der Hausarzt nicht verfügbar ist. Beispielsweise, wenn Hilfe außerhalb der Ordinationszeiten benötigt wird“, erklärt der Allgemeinmediziner Bernhard Schmid, Koordinator des HÄND im südlichen Salzkammergut. „In dringenden Notfällen muss trotzdem die 144 gewählt werden.“

Wichtig für kleine Gemeinden

HÄND Gmunden Süd – erreichbar unter 141 – ist zweigeteilt: Bad Ischl und St. Wolfgang sind zusammengefasst, ebenso, wie Bad Goisern, Hallstatt, Obertraun und Gosau. „Das hat vor allem für kleinere Gemeinden einen großen Vorteil“, so Schmid. „Wenn nur ein Praxisarzt im Ort tätig ist, musste dieser im alten System rund um die Uhr erreichbar sein. Nun teilen sich mehrere Ärzte den Dienst und die Belastung des Einzelnen ist geringer.“ Da Schmid zufolge der nächste Generationenwechsel bevorsteht, sei dies ein nötiger Schritt gewesen, um für junge Ärzte eine Praxisstelle in kleineren Gemeinden attraktiver zu machen. Der Grund für den „zweigeteilten“ Süden ist ein ebenso praktischer: So muss der diensthabende Arzt aus St. Wolfgang nicht nach Obertraun fahren, wodurch viel Zeit gespart werden kann. Diese kommt wiederum den Patienten zugute. „Wir sind mit den eigenen Autos unterwegs, machen Hausbesuche und versuchen aber auch, die mobilen Patienten in die Ordination zu holen“, erklärt Schmid, „denn eine Stunde, die man in der Praxis verbringt, hilft mehr Patienten, als eine im Auto.“ Das adaptierte System wurde mit allen teilnehmenden Ärzten besprochen und ist zwischen Ärztekammer, Krankenkasse und dem Land OÖ abgestimmt. „HÄND Süd wird ein Jahr lang auf Probe laufen und dann sehen wir, ob sich das System bewährt“, ergänzt Schmid.

Positive Erfahrungen im Norden

Mit 1. Juli 2015 wurde im nördlichen Salzkammergut der HÄND eingeführt. „Wir sind mit dem neuen Dienstsystem sehr zufrieden, da die eigene Lebensqualität gewaltig gestiegen ist“, berichtet Medizinalrätin Claudia Westreicher, Bezirksärztevertreterin im Salzkammergut. Im Gegensatz zu den Kollegen im „Inneren“ fahren die Ärzte im Norden während des Dienstes mit einem Rot Kreuz-Auto samt Fahrer zum Patienten. „Auch das schätzen wir sehr. Die Arbeitsdichte ist so bewältigbarer, wir können während der Fahrt schon mit Patienten telefonieren und es ist in vielen Situationen von Vorteil, wenn wir einen zweiten Mann mithaben.“

Zur Sache

Der hausärztliche Notdienst kommt nachts, an Wochenenden und an Feiertagen zum Einsatz. Den HÄND (141) nur in Anspruch nehmen, wenn
• Hilfe außerhalb der regulären Ordinationszeiten (in der Nacht, an Wochenenden oder Feiertagen) benötigt wird
• es sich nicht um einen dringenden Notfall handelt, ansonsten 144 wählen
Aufgrund des gemeindeübergreifenden Notdienstes kann es zu geringfügig längeren Wartezeiten bei Hausbesuchen kommen. Alle "mobilen" Patienten sollen – nach Vereinbarung – in die Praxis des diensthabenden Arztes kommen.
HÄND Gmunden Süd ist in zwei Bereiche geteilt:
• Bad Ischl und St. Wolfgang
• Bad Goisern, Gosau, Hallstatt und Obertraun
Dadurch soll gewährleistet sein, dass die diensthabenden Hausärzte noch schneller beim Patienten sein können.

Mit Jänner 2016 gibt es nun auch im südlichen Salzkammergut den hausärztlichen Notdienst „HÄND“.
Dr. Bernhard Schmid, Hausarzt in Bad Ischl, koordiniert HÄND Süd.
Autor:

Philipp Gratzer aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.