Pilgernd auf den Spuren des Hl. Wolfgang

Pilgergruppe in Ried beim Dornerbauern
2Bilder
  • Pilgergruppe in Ried beim Dornerbauern
  • Foto: Anton Wintersteller
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

ST. WOLFGANG. Der zweite Wolfgangsee-Pilgertag am letzten Wochenende zog bei herrlichem Frühlingswetter fast einhundert Pilger/innen aus Nah und Ferne an.
Ausgans- und Schlusspunkt war das Europakloster Gut Aich in St. Gilgen am Fuße des Schafberges. Ziel war der Wallfahrtsort St. Wolfgang. Angereist sind die Mitpilgernden aus allen Gauen Salzburgs, aus Bayern, Oberösterreich, Steiermark und Niederösterreich die gleich ein Wochenende am Wolfgangsee gebucht hatten. Aufbrechen aus dem Gewohnten, Innehalten, zur Ruhe kommen, Natur und Menschen neu wahrzunehmen und einiges zum Hl. Wolfgang und seinem Rückzugsort am Falkenstein und Wolfgangsee zu erfahren – all das sprach die teilnehmenden Pilger gut an.Über Fürberg und den legendenreichen Falkenstein ging es hinunter nach Ried. Gestärkt mit einer Pilgersuppe im Leopoldhof führte der Weg zur Pfarrkirche St. Wolfgang und einer Andacht vor dem berühmten Pacher Altar. Für Pausen, Stille, Gebet, geistige und körperliche Stärkung sorgten Bruder Thomas Hessler vom Europakloster, unterstützt von den erfahrenen Pilgerbegleitern Maria Schlager und Franz Muhr. Ein besonderes Erlebnis war die Rückfahrt mit dem Schiff nach Fürberg. Die Fahrt mit dem Schiff galt für Pilger schon im Mittelalter als „erlaubte“ Fortbewegung am Pilgerweg. Der Abschluss des Tages erfolgte im Hof des Kräutergartens zu Gut Aich.

Pilgergruppe in Ried beim Dornerbauern
Pilgergruppe am Weg über die Roid auf St. Wolfgang hinein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen