TechnoZ: Impuls für die heimische Wirtschaft

Die Gesellschafter und Partner beim Spatenstich in der Vorwoche. Das Technologiezentrum in Gmunden wird erweitert, Eröffnung soll im März 2019 sein.
  • Die Gesellschafter und Partner beim Spatenstich in der Vorwoche. Das Technologiezentrum in Gmunden wird erweitert, Eröffnung soll im März 2019 sein.
  • Foto: Kerstin Müller
  • hochgeladen von Kerstin Müller

GMUNDEN (km). Das Technologiezentrum Gmunden ist seit 1997 eine Erfolgsgeschichte für sich. Im Jahr 2000 wurde das "TechnoZ" in Gmunden eröffnet – heute platzt es aus allen Nähten. Daher haben sich die 18 Gesellschafter entschlossen, das Dienstleistungs-Gebäude zu erweitern. Der Spatenstich wurde in der Vorwoche im Beisein von Gesellschaftern und Partnern vollzogen, im März 2019 sollen die neuen Räumlichkeiten zur Verfügung stehen. "Das Technologiezentrum ist ein wichtiger Impuls für die Wirtschaft in der Region", betont Gmundens Bürgermeister Stefan Krapf, auch die Stadt Gmunden ist Gesellschafter. "Mein Dank gilt den Gesellschaftern, die diesen wichtigen Schritt ermöglicht haben. Ich erwarte mir einen guten Auslastungsgrad für das 'Gebäude 2'", so "Hausherr", TechnoZ-Geschäftsführer Horst Gaigg. Das TechnoZ wird um 1.150 Quadratmeter erweitert, das sind in Summe ab nächstem Frühjahr 2.600 Quadratmeter vermietbare Fläche. Den Regen beim Spatenstich sah Gaigg nicht als negativ: "Beim Spatenstich des TechnoZ Mondsee hat es geregnet, bei der Eröffnung waren wir gerammelt voll. Ich sehe das als Zeichen!" Die Bürogrößen sollen pro Einheit 30 Quadratmeter groß werden, die Mieter können ihre Räumlichkeiten auch im Zubau ihren Erfordernissen entsprechend anpassen können. Speziell für die Kleinstunternehmen wird das Angebot im bestehenden Gebäude mit zusätzlichen 15 Quadratmeter großen Einheiten erweitert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen