Ebensee festigt Ruf als Tischtennis-Hochburg

Spielten ein bärenstarkes Doppel – Rudi Daxner und Jonas Promberger.
3Bilder
  • Spielten ein bärenstarkes Doppel – Rudi Daxner und Jonas Promberger.
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

LINZ. Reich beladen kehrten die Ebenseer von den Landesmeisterschaften am Faschingswochenende aus Linz zurück. Sorgten bei den U21-Landesmeisterschaften am Samstag Rudi Daxner und Jonas Promberger mit dem Sieg im Doppel für eine faustdicke Überraschung, gelang den beiden Freunden auch in der allgemeinen Klasse am Sonntag der Sprung aufs Podest. Der Sieg im Doppel ging ebenfalls in die Salinengemeinde: Simon Oberfichtner und Martin Leonhartsberger, die beiden Bundesliga-Legionäre der SPG muki Ebensee, setzten sich im Finale gegen das Vorchdorfer Duo Martin Schaumberger/Martin Botzheim mit 3:1 durch. Im Einzelbewerb setzten Oberfichtner und Leonhartsberger mit den Rängen 2 und 3 ebenso ein Rufzeichen.

Prombergers sind Vize-Landesmeister

Im U21-Einzelbewerb erreichten die Geschwister Promberger jeweils das Finale und wurden Vize-Landesmeister. Hier holten sich – wie in der allgemeinen Klasse auch - Nationalteam-Spielerin Karoline Mischek (Linz AG Froschberg) und Christian Friedrich (SPG Walter Wels) die Siegertrophäen. Lena Promberger schaffte in der allgemeinen Klasse das „Kunststück“ Triple-Silber (Einzel, Doppel, Mixed) zu gewinnen. „Die vielen Pokale haben im Vereinsbus bei der Heimfahrt ganz schön geklimpert“, grinste Sektionsleiter Herbert Riedler, der seine Spieler danach stolz in das ausgelassene Ebenseer Faschingstreiben entließ.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen