Erste Niederlage für Steyrermühl

Die Herren-Mannschaft der ASKÖ Steyrermühl musste sich in der siebten Runde der Oberösterreich-Liga dem Welser Turnverein 1862 mit 3:6 beugen.
Die Einzel-Aufstellungen ließen durchwegs spannende Partien erwarten. Der erstmals eingesetzte Jiri Skoloudik (6:7 2:6 gegen David Pamminger), Christian Austaller (6:7 3:6 gegen Sascha Bilek) und Georg Obermaier (3:6 5:7 gegen Roland Pöttinger) bezogen allerdings knappe Zweisatz-Niederlagen. Dagegen gingen Florian Walcher (6:4 3:6 6:1 gegen Dominik Hattenberger) und Gottfried Wittmann (5:7 6:1 6:1 gegen Lukas Kaltseis) als Sieger vom Platz. Einen schlechten Tag erwischte Karl Kronberger (1:6 2:6 gegen Glenn Kinauer).
Den für den Punktgewinn nötigen Doppelsieg errangen Austaller/Walcher (gegen Hattenberger/Kinauer). Skoloudik/Kronberger konnten gegen Pamminger/Pöttinger nur im ersten Satz mithalten, Obermaier/Wittmann waren gegen Bilek/Kaltseis überhaupt chancenlos.
Der Meistertitel konnte somit noch nicht fixiert werden. Nächsten Samstag würde den Steyrermühlern eine knappe Niederlage im Auswärtsspiel gegen Lenzing allerdings reichen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen