Erste Niederlage für Steyrermühl

Die Herren-Mannschaft der ASKÖ Steyrermühl musste sich in der siebten Runde der Oberösterreich-Liga dem Welser Turnverein 1862 mit 3:6 beugen.
Die Einzel-Aufstellungen ließen durchwegs spannende Partien erwarten. Der erstmals eingesetzte Jiri Skoloudik (6:7 2:6 gegen David Pamminger), Christian Austaller (6:7 3:6 gegen Sascha Bilek) und Georg Obermaier (3:6 5:7 gegen Roland Pöttinger) bezogen allerdings knappe Zweisatz-Niederlagen. Dagegen gingen Florian Walcher (6:4 3:6 6:1 gegen Dominik Hattenberger) und Gottfried Wittmann (5:7 6:1 6:1 gegen Lukas Kaltseis) als Sieger vom Platz. Einen schlechten Tag erwischte Karl Kronberger (1:6 2:6 gegen Glenn Kinauer).
Den für den Punktgewinn nötigen Doppelsieg errangen Austaller/Walcher (gegen Hattenberger/Kinauer). Skoloudik/Kronberger konnten gegen Pamminger/Pöttinger nur im ersten Satz mithalten, Obermaier/Wittmann waren gegen Bilek/Kaltseis überhaupt chancenlos.
Der Meistertitel konnte somit noch nicht fixiert werden. Nächsten Samstag würde den Steyrermühlern eine knappe Niederlage im Auswärtsspiel gegen Lenzing allerdings reichen.

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen