Hoch und Tief`s bei den TRAUNSEE-SHARKS 1 und 2!

13Bilder
Wo: Eishalle Gmunden, Fliegerschulweg 44, 4810 Gmunden auf Karte anzeigen

Am Freitag 12.1.2018 mussten die TRAUNSEE-SHARK 1 zum wohl schwersten Auswärtsmatch nach Amstetten und trafen auf den haushohen Tabellenführer AMSTETTEN WÖLFE 1. Beide Mannschaften hochmotiviert, die TRAUNSEE-SHARK 1 mit dezimiertem Kader, lieferten sich von der ersten Sekunde an ein spannendes Match. Tobias KIENESBERGER, Nachwuchstalent der Haie eröffnete den Torreigen mit dem 0:1 für die Gäste. Ein Doppelschlag der WÖLFE in der 3. Spielminute und ein weiterer Treffer in der 4. Minute bedeutete die 3:1 Führung für die Hausherren. Und in dieser Tonart ging es auch weiter. bis zur 48. Spielminute schenkten sich beide Mannschaft keinen Millimeter Eis und dies zeigte auch der Spielstand mit 7:5 für Amstetten. Für die Haie waren Christopher URSTÖGER, Marting BUCHEGGER, Mario KOSIK und Daniel RYSER erfolgreich. Mit drei weiteren Treffern, zwei davon in Überzahl zogen aber dann doch die AMSTETTEN WÖLFE auf 10:5 davon und bleiben so auch an diesem Abend ungeschlagener Tabellenführer.
Die letzte Hoffnung für die TRAUNSEE-SHARKS 1 doch noch die PLAY OFF Runde zu erreichen war dann am Sonntag 14.1.2018 im Heimspiel gegen WINWIN Wels. Leider fehlten auch da zwei wichtige Stammspieler bei den Haien und so musste Trainer Helmut KECKEIS wieder die Linien neu formieren. Es entwickelte sich eine spannende Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Genutzt konnten die aber im ersten Drittel nur durch S.FRISCH mit dem 0:1 und im zweiten Spielabschnitt duch S.SINZINGER zum 0:2 werden. Beim 0:3 in der 46. Spielminute machte sich dann schon Resignation bei den SHARKS bemerkbar. In Minute 51 leitete Mario KOSIK die Hartgummischeibe auf Christopher URSTÖGER, der verlängerte auf Manuel SCHATZL, der dann geschickt den Puck am hervorragenden Tormann der Welser Vladislav KALIS zum 1:3 vorbeilenkte. Der kurze Hoffnungsschimmer dauerte aber nur bis zur 55. Spielminute, in der S.SINZINGER das 1:4 für die Gäste erzielte.
Aus der Traum für ein eventuelles Play off in der 1. OÖ LIWEST Eishockeyliga. Ausständig ist in der Vorrunde für die SHARKS nur mehr das Auswärtsmatchl gegen die STEYR PANTHERS am kommenden Samstag 20.1.2018, dann ist die Saison 2017/2018 für die TRAUNSEE-SHARK 1 beendet.

Souverän hingegen haben die TRAUNSEE-SHARK 2 heute Sonntag 14.1.2018 das Auswärtsmatch gegen die Innviertel PENGUINS in Vöcklabruck über die Bühne gebracht. Von der ersten Sekunde an zeigten die Gmundner HAIE „wo der Bartl den Most herholt“, erzielten Tor um Tor bis zum Endstand von 6:14 für die SHARKS. Eine mannschaftlich tolle Leistung bei der Rene STRITZINGER mit 5 Treffer der beste Torschütze der Begegnung und bei Gmunden war, gefolgt von Vladimir JANOV mit 4 Treffer, 3 Tore steuerte Michael HIESLMAIR und 2 Tore Hannes GRUBER bei.
Die TRAUNSEE-SHARK 2 sind somit wieder auf Tabellenplatz 2 vorgestossen und haben die Innviertel PENGUINS auf Platz 3 verdrängt. Nach wie vor in Führung liegen die GRIZZLIES Linz mit 27 Punkte auf Platz 1, die Sharks und Penguins haben je 21. Punkte und die Puckjäger 2 lauern mit 20 Punkte auf Platz 4. Bereits abgeschlagen die restlichen 3 Mannschaften, die keine Chance mehr auf einen Play off Platz haben.
Am Sonntag 21.1.2018 um 18:00 Uhr empfangen die TRAUNSEE-SHARKS 2 im Haifischbecken Gmunden die ICE-TIGERS Kirchdorf. Ein Besuch lohnt sich!

Alle Bilder unter www.fotopress-sommer.at in der Galerie - Sport - Shark1 vs. Wels

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen