NTS-Athleten bei Teambewerben in Bischofshofen erfolgreich

Schlugen sich beim Austria Cup in Bischofshofen beachtlich: Philipp Steinbacher, Nikolaus Mair und Sigrun Kleinrath (v.l.)
  • Schlugen sich beim Austria Cup in Bischofshofen beachtlich: Philipp Steinbacher, Nikolaus Mair und Sigrun Kleinrath (v.l.)
  • Foto: NTS
  • hochgeladen von Wolfgang Reitsamer

Am vergangenen Wochenende fand die zweite Station im Austria Cup der Schüler in Bischofshofen statt. Drei Athleten des ASVÖ NordicskiTeams Salzkammergut (NTS) gingen bei den Bewerben in Sprunglauf und Nordischer Kombination an den Start. Am Samstag wurde ein Bundesländer-Teambewerb ausgetragen. Bei den Schülerinnen waren die Teams aus Oberösterreich nicht zu schlagen. Oberösterreich I und Oberösterreich II mit Sigrun Kleinrath eroberten den ersten und zweiten Platz. Bei den Schülern II schaffte Team Oberösterreich mit Nikolaus Mair den 3. Rang.
Nikolaus Mair ging es auch im Einzelspringen im Vergleich zum letzten Bewerb viel besser. Als zum jüngeren Jahrgang der Schüler II gehörend zeigte er vor allem im 2. Durchgang mit einem Top-Sprung auf. Im Endklassement reichte es für Platz 16, wobei ihn von einem Platz unter den Top Ten nur wenige Zehntelpunkte trennten.
Philipp Steinbacher belegte Rang 39. Mit sehr guter Laufleistung im Crosslauf schob er sich in der Nordischen Kombination in die Punkteränge auf Platz 27 vor.
Sigrun Kleinrath erreichte im Springen Platz 7. In der Nordischen Kombination konnte sie sich trotz Kniebeschwerden noch auf Platz 6 verbessern.
Die Sommerbewerbe sind damit für die Schüler abgeschlossen. Jetzt warten die Springer und Kombinierer auf den Schnee und blicken mit Spannung der Wintersaison entgegen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen