Prüfungen geschafft
Die neuen diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger der GuKPS Gmunden

Die Diplomanden der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Gmunden mit ihren Gratulanten.
  • Die Diplomanden der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Gmunden mit ihren Gratulanten.
  • Foto: OÖG
  • hochgeladen von Kerstin Müller

GMUNDEN. 13 Damen und zwei Herren schließen heuer die ihre Ausbildung an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege (GuKPS) Gmunden, die sie zu Diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegern macht, ab. Zwei der Diplomanden im Alter zwischen 21 und 44 Jahren dürfen sich zudem über einen „ausgezeichneten Erfolg“ freuen, fünf über einen „guten Erfolg“.
Während die künftigen Diplomanden für ihre Prüfungen lernten, hatten Auszubildende der Pflegefachassistenz der GuKPS Gmunden jede Menge zu tun: An der Schule ist es Tradition, dass der jüngere Jahrgang für die Abschlussklasse die musikalische Umrahmung der Diplomfeier gestaltet – und es war tatsächlich sehr festlich. Nach einem Rückblick auf die drei Ausbildungsjahre wurden die Diplome durch die Leiterin der Schulen der OÖ Gesundheitsholding, Martina Bruckner, den Direktor der Schulen am Salzkammergut Klinikum, Franz Stadlmann, den medizinischen-wissenschaftlichen Leiter der GuKPS, OA Dr. Michael Wölkhart, und die Klassenvorständin Maria Kaltenbrunner überreicht. Für zwei Drittel der Absolventen beginnt die berufliche Laufbahn demnächst am Salzkammergut Klinikum Gmunden.
Übrigens: Die Anmeldephase für die im Herbst beginnende Ausbildung Pflegefachassistenz sowie die Pflegeassistenz an den GuKPS Gmunden, Bad Ischl und Vöcklabruck läuft bis
19. Juni 2020. Die Anmeldephase wird durch Info-Veranstaltungen an allen drei Standorten begleitet. Mehr dazu auf www.ooeg.at/bildung

Autor:

Kerstin Müller aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen