LehrlingsRundschau 2019
Salzkammergut-Lehrlingsredakteure sprechen über ihren Weg zum Lehrberuf

In gemütlicher Runde schilderten die LehrlingsRedakteure, wie sie zu ihrem Traumberuf gekommen sind.
  • In gemütlicher Runde schilderten die LehrlingsRedakteure, wie sie zu ihrem Traumberuf gekommen sind.
  • Foto: BRS/Meingast
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

Den passenden Lehrberuf zu finden, ist eine enorme Herausforderung für junge Menschen.

SALZKAMMERGUT. Um die Berufswahl gezielt zu treffen, gibt es einige Möglichkeiten für junge Menschen. Das AMS bietet online einen Berufseignungs-Test berufskompass.at an. Detailliert und persönlich ist dagegen die Potenzialanalyse der WKO und des Landes OÖ. Den potenziellen Lehrling erwartet eine Kombination aus verschiedenen psychologischen Testverfahren und ein persönliches Beratungsgespräch. „Die WKO bemüht sich auf vielen Ebenen, die Jugendlichen bei ihrer Berufswahl zu unterstützen. Das beginnt bei der Potenzialanalyse, führt über Jobrallies und Lehrlingsmessen bis zu engen Kontakten und Projekten mit den Schulen. Der Lehrberuf gewinnt wieder mehr an Bedeutung und ein erfolgreicher Abschluss kommt nahezu einer Job-Garantie gleich. Das scheint den Menschen immer mehr bewusst zu werden“, erklärt WKO Gmunden-Obmann Martin Ettinger.

Recherche übers Internet

Die heurigen BezirksRundschau-LehrlingsRedakteure haben ihren Beruf auf verschiedenen Wegen gefunden: Vanessa Mauernböck vom Hois´n Wirt wollte zuerst Kindergärtnerin werden. "Ich habe mich dann aber beim AMS nach Alternativen erkundigt und schließlich den Hois'n Wirt in Gmunden gefunden", so der Koch/Kellner-Lehrling. Zusätzlich hat sie noch im Internet recherchiert, wo es sonst noch spannende Lehrstellen gibt.

"Schnuppernd" zur Lehre

Viele LehrlingsRedakteure haben Schnupper-Termine in den heimischen Betrieben wahrgenommen und sind sich einig: "Wer sich unsicher ist, ob er lieber eine Lehre oder eine weiterführende Schule machen soll, sollte unbedingt in viele Bereiche hineinschnuppern." Christian Kronberger absolviert seine Lehre bei ASMAG. Für ihn stand fest, dass er einen Lehrberuf machen würde, weil er nach der Pflichtschule nicht noch einmal fünf Jahre lange die Schulbank drücken wollte. "Von der Schule aus gab es immer wieder die Möglichkeit zum Schnuppern. Als Kind wollte ich Landmaschinentechniker werden, von der Schule aus waren wir dann in der ASMAG zum Schnuppern und es hat mir gleich gefallen."
Das Elternhaus spielt bei der Berufswahl eine große Rolle – so auch bei Verena Greinz, die im Schuhhaus Laimer eine Lehre absolviert. Auf Empfehlung ihrer Mutter hat sie dort geschnuppert und sich gleich wohl gefühlt.

Zuerst Schule, dann Lehre

Georg Wittmann wird ebenfalls bei ASMAG zum Maschinenbautechniker ausgebildet. "Bereits ab der dritten Klasse Hauptschule durften wir immer wieder schnuppern gehen." Trotzdem entschied er sich zuerst für die Fortsetzung seiner Schullaufbahn. "Ich habe die HTL in Wels mit Schwerpunkt Maschinenbau besucht. Beim Ferialjob zwischen der ersten und zweiten Klasse bin ich dann aber drauf gekommen, dass ich lieber arbeiten würde und ging zu ASMAG."

Überblick bei der Lehrlingsmesse

Eine weitere Plattform für junge Menschen ist die Lehrlingsmesse des AMS Gmunden. Diese hat David Reiter, Metalltechnik und Maschinenbautechnik-Lehrling bei der Salinen Austria AG, besucht. Bei der Messe hat er Schnuppertermine vereinbart, "bei der Saline hat es mir einfach am Besten gefallen." Florian Zeilinger, Fahrzeugbau-Lehrling bei Riedler Fahrzeugbau, hat ebenfalls die Lehrlingsmesse besucht und sich bei der "Jobrallye" Gusto auf seinen Lehrberuf geholt.

Autor:

Philipp Gratzer aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.