22.09.2014, 10:07 Uhr

Helmut Ramsebner Präsident des KC Bad Ischl in Kiwanis-Jubiläumsjahr

Amtsübergabe beim Kiwanis Club Bad Ischl von Andras Niederauer an Helmut Ramsebner. (Foto: Kiwanis)
BAD ISCHL. Anfang 2015 feiert die internationale Gemeinschaft der Kiwanis Clubs ein Jubiläum. Dann werden es 100 Jahre sein, dass sich in Detroit (USA) erstmalig einige Männer unter der Bezeichnung Kiwanis getroffen haben. Der Name soll indianischen Ursprungs sein und steht für gegenseitige Hilfe, Unterstützung Bedürftiger und Entfaltung der eigenen Persönlichkeit.

Mittlerweile sind weltweit über 10.000 autonome Clubs, mehrheitlich mit Männern besetzt, manche von ihnen aber auch rein weiblich oder gemischt zusammengesetzt, tätig. In Österreich ist das Bundesland Oberösterreich jenes mit den meisten Kiwaniern, allein in Bad Ischl existieren zwei Clubs.

Wie bei anderen Serviceclubs auch läuft das Tätigkeitsjahr traditionell parallel zu den Schuljahren. Beim KC Bad Ischl hat dieser Tage Helmut Ramsebner, seit kurzem pensionierter Bankdirektor, das Präsidentenamt übernommen. Er löst damit Andreas Niederauer ab, der bei der Amtsübergabe noch einmal auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurückblickte. In den vergangenen 12 Monaten wurden in Absprache mit dem nunmehrigen Präsidenten auch die Weichen für die zukünftigen Aktivitäten gestellt.

So wird die traditionsreiche Kiwanis Benefiz-Kunstauktion diesmal nicht im Herbst sondern im nächsten Sommer während der Landesgartenschau abgehalten werden. Während der Adventzeit wird wieder zum Kiwanis Punschstand vor der Trinkhalle eingeladen und zu Beginn der Großen Ferien die Sommerakademie für Menschen mit besonderen Bedürfnissen organisiert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.