17.07.2017, 10:00 Uhr

HLW Wolfgangsee-Schüler entdecken Feinheiten der Genuss- und Kulturlandschaft der Bundeshauptstadt

ST. WOLFGANG, WIEN. Die Genussreise führte die Schüler der Zusatzausbildung zum Jungsommelier, unter der Leitung von Anna Lippert erstmalig nach Wien.

Der Besuch eines „typischen“ Wiener Kaffeehauses (Kaffeehaus Weidinger) überraschte die Teilnehmer überaus positiv im Hinblick auf das reiche Kaffeeangebot, die Philosophie des Hauses und die spürbare Begeisterung des Hausherrn, über die Kaffeehauskultur zu berichten. Der nächste Weg führte in die Zuckerlwerkstatt, wo man feinste Handwerkskunst der Zuckerlproduktion mitverfolgen und mit mehreren Sinnen erleben durfte. Anschließend sorgte der österreichische Wermuth von Burschik für ein besonderes Geschmackserlebnis. Eine Führung durch den Produktionsbetrieb mit ausführlichen Erklärungen zum Produkt und der anschließenden Verkostung rundete diesen Besuch ab. Doch was wäre Wien und eine Genussreise ohne den Besuch eines Weingartens und eines Heurigenbetriebes? Daher ließ man am Fuße des Wiener Nussberges den Abend in gemütlicher Runde ausklingen.
Nach dem Frühstück starteten die Schüler mit vollem Elan in Richtung Karlskirche. Sehr beeindruckend waren die Deckenfresken dieser Kirche, die sie aus nächster Nähe betrachten konnten.

Blick hinter die Kulissen

Genuss und Kultur galt es bei dieser Exkursion weitreichender zu denken und zu erleben. Hinter die Produktionskulissen des feinsten Augarten-Porzellans zu blicken, war ein weiterer Höhepunkt der Reise durch die Bundeshauptstadt. Ein Besuch des Wiener Naschmarkts rundete diese Genuss- und Kulturreise ab. Mit vielen wertvollen Eindrücken und unvergesslichen Erlebnissen tauchten die Schüler wieder in den Schulalltag ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.