19.01.2018, 08:34 Uhr

Kiwanis Club Bad Ischl unterstützt Evangelisches Schülerheim Bad Goisern

Scheckübergabe an den Leiter des Evangelischen Schüler(da)heims, Hans Gamsjäger (erste Reihe, Mitte), und einige Mitarbeiter/innen durch Kiwanis-Präsident Walter Plieseis (vorne li.) und Schatzmeister Reinhard Span (vorne re.) sowie weiteren Vorstandsmitgliedern. (Foto: Kiwanis Clubs Bad Ischl)
BAD ISCHL. Die Anliegen des Evangelischen Schülerheims in Bad Goisern decken sich in vielen Bereichen mit den Zielen des Kiwanis Clubs Bad Ischl. Versucht der heimische Serviceclub, benachteiligten Kindern eine Brücke in die Zukunft zu bauen, so will das Internat Jugendlichen aus zumeist problematischen Familienverhältnissen ein zweites Zuhause bieten. Nicht von ungefähr wurde die Bezeichnung der Institution um eine kleine Vorsilbe erweitert: „Evangelisches Schüler(da)heim“.Der seit rund fünf Jahren als Leiter tätige Hans Gamsjäger aus Gosau fasst seine Aufgaben und die seines gut ein Dutzend Fachkräfte umfassenden Teams so zusammen: „Das Aufwachsen der Kinder wie in einer großen harmonischen Familie – viele der Kinder kennen z.B. das Gefühl des miteinander Essens gar nicht – ist eins unserer Ziele.“

Schüler(da)heim nimmt sich Problemfällen an

Von der Kinder- und Jugendhilfe betreute Schüler kommen aus sozial benachteiligten Familien aus Oberösterreich und den angrenzenden Bundesländern. Sie wurden von den Eltern freiwillig untergebracht und fahren auch jedes Wochenende wieder nach Hause. Gründe für den Aufenthalt im Schüler(da)heim sind nicht selten Gesundheitsprobleme der Eltern, Problemsituationen nach einer Scheidung oder dem Ableben der Eltern, Schulverweigerung, Verwahrlosung aber leider auch körperliche oder psychische Misshandlungen der Kinder. Die nunmehr während der Woche im Goiserer Internat wohnenden Kids im Alter von 6 bis 16 Jahren besuchen die öffentlichen Schulen der Umgebung und sind dort bestens integriert!

Kiwanis stellen 4.000 Euro zur Verfügung

Mitgliedern des Kiwanis Clubs Bad Ischl kam zu Ohren, dass für Kinder mit seelischen Problemen dringender Therapiebedarf bestehen würde und dem Evangelischen Schüler(da)heim mit einer finanziellen Unterstützung für die anfallenden Betreuungskosten sehr geholfen wäre. Daher entschloss sich der Club, eine für spezielle Kinderbetreuung zweckgebundene Spende zu überweisen. Die Scheckübergabe an Heimleiter Hans Gamsjäger und Mitarbeiter/innen erfolgte dieser Tage durch Kiwanis-Präsident Walter Plieseis und Vorstandsmitglieder direkt im Schüler(da)Heim.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.