24.10.2016, 10:09 Uhr

Obfrauen-Wechsel bei Bad Ischler Soroptimist Club

Obfrauenwechsel in Bad Ischl. Gerda Leitner (li.) übergab an Elisabeth Riener. (Foto: Privat)

Mit Oktober hat Elisabeth Riener die Präsidentschaft im sozial engagierten Soroptimist Club Bad Ischl übernommen

BAD ISCHL. Anders als in den Männer-Serviceclubs, bei denen die Leitung alle Jahre wechselt, dauert die Präsidentschaft bei den Soroptimistinnen zwei Jahre. Zum Ende ihrer Funktionszeit zog die scheidende Präsidentin Gerda Leitner, Bilanz.
Die Soroptimist Clubs sind ein weltweites Netzwerk von Frauen welche für die Achtung der Menschenrechte eintreten, sowie für eine bessere Stellung der Frauen in der Gesellschaft, für Bildung und Kultur.
Dieser Aufgabe haben sich auch 28 Bad Ischler „Club-Schwestern“ gestellt, durch Vorträge, kulturelle Veranstaltungen, Durchführung und Begleitung von Projekten für diese Ziele einzutreten. So werden talentierte Schülerinnen in ihrer Ausbildung unterstützt sowie Integrationsprojekte und andere Initiativen – z.B. Selbstverteidigungskurs für Mädchen – mitgetragen. Heimischen sozialen Einrichtungen wird finanziell unter die Arme gegriffen und internationale Hilfsprojekte werden unterstützt.
Gerda Leitner freute sich besonders, dass der Club während ihrer Präsidentschaft gewachsen ist, da einige engagierte Damen in den Club aufgenommen wurden.

Riener stellt Konzept vor

Die neue Präsidentin Elisabeth Riener dankte ihrer Vorgängerin für das Engagement der letzten zwei Jahre und stellte ihr Programm für die Zukunft vor. Sie plant die Fortsetzung der bisherigen Aktivitäten, wie die beliebten und bekannten Accessoire Märkte sowie zahlreiche interessante Vorträge, Lesungen, Clubreisen, Ausflüge und Aktionen. Bereits ab 25. November werden die Soroptimistinnen beim Kaisereis eine Adventhütte betreiben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.