08.08.2016, 12:26 Uhr

Schüler sammelten 15.000 Euro für die Krebshilfe

Die Schüler der NMS Neukirchen. (Foto: Krebshilfe)
BEZIRK. Im abgelaufenen Schuljahr wurden im Bezirk Gmunden bei der Straßen- und
Haussammlung „Blume der Hoffnung“ insgesamt 15.342 Euro für die Österreichische Krebshilfe Oberösterreich gesammelt. Am fleißigen waren die Schüler der NMS Neukirchen, gefolgt vom Gymnasium Ort der Kreuzschwestern und der NMS Scharnstein. Ein großes Dankeschön geht auch an die Sammler der NMS
Gmunden/Stadt, Gymnasium Schloss Traunsee, NMS Gmunden-Traundorf, BG/BRG Bad Ischl, NMS 2 Bad Goisern, NMMS Gosau, HAK Gmunden sowie BG/BRG Gmunden – und natürlich an die großzügigen Spender.
In ganz Oberösterreich wurden im vergangenen Schuljahr insgesamt fast 170.000 Euro gesammelt. Dies ist ein wichtiger Spendenbaustein für die Beratungsstellen und
Vorsorgeprojekte der Krebshilfe OÖ, die zu einem Drittel durch diese Aktion finanziert
werden.
In der Beratungsstelle in Gmunden steht Elisabeth Holub-Landl für persönliche Gespräche mit Patienten, Angehörige und Interessierten zur Verfügung – kostenlos und anonym. Kontakt, Tel. 0664/5474707 bzw. beratung-gmunden@krebshilfe-ooe.at.
Die Beratungsstelle Bad Ischl wird von Monika Pesendorfer betreut – Tel. 06132/23614 (Ordinationszeiten) bzw. beratung-badischl@krebshilfe-ooe.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.