07.10.2014, 21:38 Uhr

Taubergung aus Klettersteig Echernwand

Hallstatt. Die spätsommerlichen Temperaturen locken noch viele Sportler in die Berge. Auch ein 32-jähriger Krankenpfleger aus Bad Ischl nützte das schöne Wetter für eine Durchsteigung des Echernwand-Klettersteiges bei Hallstatt. Auf halben Weg musste er Aufgeben und vom Hubschrauber geborgen werden.
Obwohl der gut ausgerüstete Kletterer den Steig schon einmal mit einem Begleiter begangen hatte, waren ihm die Anforderungen im Bereich der „Panoramaleiter“ dann doch zu viel. Er wagte sich nicht über einen kurzen Überhang und alarmierte nach einiger Zeit die Rettungskräfte. Der Bergrettungsdienst Hallstatt stieg bis zu dem Mann auf und bereitete eine Bergung vor. Der zwischenzeitlich eingetroffen Polizeihubschrauber aus Linz konnte den unverletzten Alpinisten dann mit dem variablen Tau aus der Wand bergen und ins Tal fliegen. Im Einsatz waren 7 Mann der Bergrettung Hallstatt und der Polizeihubschrauber Libelle Linz.


Foto BZur Bergrettung Hallstattergrettung Hallstatt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.