15.10.2014, 20:00 Uhr

Traunseewirte präsentierten neuen Kalender

(Foto: Klemens Fellner)
GMUNDEN. Im Rahmen ihres traditionellen Herbst-Events gaben die Traunseewirte den Startschuss für jene Zeit, wo Wildspezialitäten zunehmend auf den Speisekarten zu finden sind.

Gastgeber und Garant für kulinarische Leckerbissen war dieses Mal die Familie Nöstlinger vom Seehotel Schwan, die ihre Gäste mit herbstlichen Spezialitäten verwöhnten. Auf dem Speisezettel standen u.a. eine Erdäpfel-Steinpilz-Suppe, ein Rosa gebratener Hirschkalbsrücken mit getrüffeltem Erdäpfel-Püree und glaciertem Gemüse und zum Abschluß eine Palatschinken-Torte auf Whiskey-Schoko-Sauce und Vanille Parfait. Als idealer Speisebegleiter erwies sich das Herbstbier vom Schloss Eggenberg, welches bekanntlich nur in Gastronomiebetrieben ausgeschenkt wird. Für Weinliebhaber gab es natürlich den beliebten Traunseewirtewein „Gemischter Satz“ von Hannes Artner;

Neuer Traunseewirtekalender – Kochkunst 2015

Den jährlichen Herbstevent nutzt die regionale Wirtevereinigung immer auch dazu, die aktuellen und zukünftigen Projekte vorzustellen: Voller Stolz präsentierten sie daher auch ihr neuestes gemeinsames Werk – den Traunseewirtekalender „Kochkunst 2015“.

Nach dem prickelnden Aperitif der Sektkellerei Szigeti begrüßte Obmann Franz Pernkopf die zahlreich erschienenen Festgäste und zeigte sich hoch erfreut über das gelungene Projekt mit den zahlreichen Rezeptideen für jede Jahreszeit.
Besonders dankte er dem Fotografen und Gestalter Josef Reiter für seine professionelle Arbeit, Markus Höller für die tagelange Feinabstimmung beim Foodstyling, den WirtekollegInnen für ihre Rezepte und Herbert Starl für die umsichtige Projektkoordination.

Vorschau auf 2015

Abschließend vergaß er nicht, Werbung für die nächste Veranstaltung der Traunseewirte zu machen und kündigte für den Freitag, 10.April 2015 die vierte Ausgabe des „kulinarischen Frühlingsballs“ im Toscana Congress an: „Wenn man jeweils fast 1000 begeisterte Besucher bei diesem Event begrüßen kann, macht das eine Fortführung trotz der vielen dafür notwendigen Vorbereitungen etwas leichter.“

Gute Stimmung in gemütlicher Atmosphäre

Für die richtige Stimmung bei den Festgästen (darunter auch Bezirkshauptmann Alois Lanz, Bürgermeister Johannes Peinsteiner, Gottfried Schrabacher und Robert Oberfrank/WKO Gmunden, Rudolf Wagner von Getränke Wagner, Hubert Stöhr von der Brauerei Eggenberg, Brau Union Christian Payrhuber, sowie die Direktoren der Sparkasse und VKB Gmunden Gerd Thalhammer und Leopold Tröstl sowie Martin Seiter von der Oberbank Vöcklabruck; weiters Gerhard Meingast und Tourismusdirektor Andreas Murray von der Ferienregion Traunsee und Direktor Friedrich Glaser, Gastgewerbliche Berufschule Altmünster) sorgten die Laakirchner Jagdhornbläser und das junge Harmonikaduo Louis und Alex.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.