09.11.2017, 15:17 Uhr

Wolfgang Mayerhoffers Fotos in Bildkalender verewigt

Wolfgang und Karin Mayerhoffer, Laudator Horst Küblböck-Lausegger, Generaldirektor Josef Stockinger und Generaldirektor-Stellvertreter Othmar Nagl bei der Vernissage. (Foto: Oberösterreichische Versicherung)

Der neue Bildkalender der Oberösterreichischen Versicherung für 2018 zeigt beeindruckend-intime Landschaftsportraits des Bad Ischler Fotokünstlers

LINZ, BAD ISCHL. Einen Blick auf das Salzkammergut, abseits allseits bekannter „klassischer“ Postkartenmotive, wirft der neue Bildkalender der Oberösterreichischen Versicherung für das Jahr 2018. Ausgesuchte Arbeiten des Bad Ischler Fotokünstlers Wolfgang Mayerhoffer stellen die stille Schönheit der Natur in einer der meistbesuchten und -fotografierten Landschaften Österreichs in den Mittelpunkt. „Mit unserem traditionellen Bildkalender wollen wir immer auch ein Stück unseres Landes und seiner Kultur abbilden“, betonte Generaldirektor Josef Stockinger bei der gestrigen Vernissage im Keine Sorgen Atrium: „Auch in digitalen Zeiten steht dieser besondere Gruß an unsere Kunden unverändert hoch im Kurs.“ 13 ausgewählte Arbeiten des Bad Ischler Fotokünstlers Wolfgang Mayerhoffer, im Hauptberuf Primarius und Leiter der chirurgischen Abteilung am Landeskrankenhaus Bad Ischl, werden Kdie Besitzer durch das kommende Jahr begleiten. Die intimen und dabei ausdrucksstarken Aufnahmen wurden mit liebevollen Beschreibungen seiner Ehefrau Karin versehen.

Unbeachtete Details herausgearbeitet

Der Leiter der OÖ Fotogalerie und Obmann der Fotografischen Gesellschaft OÖ, Horst Küblböck-Lausegger, strich in seiner Einführung in das Werk Wolfgang Mayerhoffers die „über das Sichtbare hinausgehende Weite der Bilder“ besonders heraus. Mayerhoffer portraitiere die Landschaft geradezu und arbeite dabei ungeahnte und zunächst unbeachtete Details heraus. Neben dem künstlerischen Ausdruck beeindrucke vor allem auch die handwerkliche Qualität der eigentlich atypischen, weil hochformatigen Aufnahmen, so Küblböck-Lausegger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.