08.07.2017, 18:07 Uhr

Feld geriet nach Probefahrt mit Pkw in Brand

Feld geriet nach Probefahrt mit Pkw in Brand (Foto: BRS)
VORCHDORF. Ein junger Mann aus Vorchdorf machte am 8. Juli 2017, gegen halb drei Uhr nachmittags, gemeinsam mit zwei Freunden mit seinem neu erworbenen, nicht zum Verkehr zugelassenen und gebrauchten Pkw auf einem kurz zuvor abgeernteten Getreidefeld in Vorchdorf eine Probefahrt. Wie die Polizei berichtet, war der Motor schon längere Zeit in Betrieb und die Abgasanlage entsprechend erhitzt.
Nach der Fahrt über das trockene Stoppelfeld kam der Sohn des Pächters dieses Feldes mit dem Traktor zum Feld und wollte die Oberfläche mit einem "Grubberaufsatz" am Traktor durchmischen. Er bemerkte, dass etwa in der Mitte des Feldes ein 20 Meter langes und drei Meter breiter Fleck in Brand stand. Der Mann kreiste die Brandstelle ein. Es gelang ihm, den Brand einzudämmen.

Rund 40 Mann der Feuerwehren Vorchdorf, Lederau und Schart löschten den Brand endgültig. Das Feuer entstand laut Polizei genau an jener Stelle, an der die Probefahrt mit dem Pkw stattgefunden hatte. Durch das rasche Löschen bzw. Eindämmen des Brandes waren keine Personen und Objekte gefährdet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.