21.10.2016, 12:22 Uhr

FF Gmunden: Suche mit Humor

In der Stellenausschreibung der FF Gmunden werden die Anforderungen auf heitere Weise dargestellt. (Foto: Graphik: FF Gmunden)

Mit einer klassischen Stellenausschreibung versuchen Gmundner Florianis, Freiwillige zu finden.

GMUNDEN (km). Gerade im städtischen Bereich wird es für Feuerwehren immer schwieriger, freiwillige Mitglieder zu finden. Aktive Jugendliche beginnen oft ein Studium und fallen so für die Feuerwehr aus. Darüber hinaus ist es in ländlichen Gemeinden noch immer mehr Tradition, Mitglied der Feuerwehr zu werden. "Wir haben schon mit unterschiedlichen Aktionen, wie Tage der offenen Tür, versucht, neue Mitglieder zu erreichen. Leider brachten diese für uns nicht den erwünschten Erfolg. Mit dieser Stellenausschreibung hoffen wir, Menschen in allen Altersschichten von zehn Jahren auswärts und unabhängig vom Geschlecht anzusprechen", so Gerald Kahrer, Kommandant der FF Gmunden. Mit Augenzwinkern bieten die Verantwortlichen für neue Mitglieder an: Kameradschaft, Fahrgemeinschaften in roten Dienstfahrzeugen, als Entlohnung Dank und Anerkennung, über 50 neue Freunde sowie kostenlose Weiterbildung am Abend oder Wochenende. "Wir sind derzeit eine Truppe mit einem relativ hohen Altersdurchschnitt und brauchen daher dringend Blutauffrischung, um diesen Altersdurchschnitt nach unten zu drücken und die Einsatzbereitschaft auch für die nächsten Jahre und Jahrzehnte zu gewährleisten. Grundvoraussetzungen sind die Bereitsschaft zu helfen, flexibel zu sein, teamfähig zu sein und vor allem körperlich fit und gesund zu sein. Der Führerschein der Gruppen C und E oder der Staplerschein wären von Vorteil, aber nicht notwendig", so Kahrer. Für ihn ist das Schöne an der Arbeit bei der Feuerwehr Gmunden der Zusammenhalt und Teamgeist: "Nicht nur im Einsatz sondern auch im kameradschaftlichen Bereich, sowie das Gefühl mit einer guten und fundierten Ausbildung die laufenden Einsätze zum Wohl und zur Hilfe unserer Mitmenschen absolvieren zu können. Damit Menschen zur retten und Ihnen in Notlagen zur Hilfe zu stehen, sowie Sachwerte zu retten!"

Infoabend am 2. November

Bei einem Infoabend am 2. November um 18 Uhr in der Feuerwache Traundorf wollen sich die Mitglieder bemühen, einen Auszug aus dem vielfältigen Aufgabengebiet der Feuerwehr vorzustellen. Weiters werden sie auch die Geräte und Fahrzeuge präsentieren und einen kurzen Einblick in die kameradschaftlichen Aktivitäten geben. "Wer interessiert ist bei uns mitzumachen soll einfach kommen und sich das Ganze anschauen, ohne irgendwelchen Zwang oder Verpflichtungen."

Zur Sache

Die FF Gmunden hat derzeit 83 Mitglieder. Das sind 75 aktive Mitglieder und sogenannte Reservisten, davon 70 Männer und fünf Frauen, sowie acht Jugendliche – fünf Burschen und drei Mädchen.


1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.