31.01.2018, 20:00 Uhr

Gemeinden nutzen meinbezirk.at

Die Stadtgemeinde Laakirchen ist Regionaut der ersten Stunde, Gertraud Dopf stellt die Berichte online. (Foto: Screenshot)

"Wir können auf eurer Plattform viele User schnell erreichen"

SALZKAMMERGUT (km). Nicht nur die bekannten sozialen Medien wie Facebook, Instagram oder Twitter sind bei Usern sehr beliebt. Viele Gemeinden setzen auf ihre Präsenz auf meinbezirk.at. Eine der aktivsten Kommunen auf der Plattform der Regional Medien Austria ist die Stadtgemeinde Laakirchen. Die Berichte stellt Gertraud Dopf online, die für die Öffentlichkeitsarbeit der Stadt zuständig ist. „Wir waren quasi Regionaut der ersten Stunde. Wir können auf meinbezirk.at viele Leser ansprechen, und das schnell und einfach. Das Registrieren dauert nur ein paar Minuten. Die Maske, in der die Berichte online gestellt werden, ist sehr einfach zu bedienen. So mancher Bericht wurde dann von der Redaktion in die Printausgabe übernommen, diese wurde dann als Regionautenmeldung gekennzeichnet. Meinbezirk.at ist unserer Meinung nach eine super Plattform für Gemeinden!“, so Dopf.
Die Registrierung ist sehr einfach: Auf der Startseite von meinbezirk.at befindet sich rechts oben der Registrier-Button. Einfach alle Felder ausfüllen, ein eigenes Profil erstellen und loslegen. Online gestellt werden können Beiträge, Schnappschüsse oder Termine in der Gemeinde. Besonders aktive Regionauten verschicken ihre Nachrichten an eine beliebige Gruppe oder kommentieren Beiträge anderer Regionauten – so entstehen spannende Diskussionen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.