01.10.2014, 10:50 Uhr

Hermann Hüthmayer tritt "kürzer"

(Foto: Klaus Autengruber)
GRÜNAU. Mit 19 Jahren hat er den elterlichen Betrieb übernommen. Seit er das Hochberghaus übernommen hat, wurde viel investiert und umgebaut – das Hochberghaus ist als beliebtes Ausflugsziel weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt. Wolfgang Rohrauer übernimmt als Geschäftsführer ab Oktober das Zepter. Der Gastronom war vor der Tätigkeit am Kasberg bei Landzeit beschäftigt und führte danach ein Restaurant im Almtal. Das Hochberghaus bleibt für seine Schmakerl wie seine Pfandlgerichte bekannt. "Wir vollziehen einen Rollentausch: Früher habe ich angeschafft, nun ist es Wolfgang", so Hüthmayr. Seinen Beruf hat er jeden Tag geliebt: "Ich arbeite gerne mit Menschen und unter Menschen – mit meiner Arbeit habe ich meinen Traum verwirklicht!"

Leben für den Tourismus
Neben seiner Arbeit am Hochberghaus hat sich der Hüttenwirt immer für den Tourismus im Almtal und den Kasberg engagiert. Mit 24 Jahren war er bereits jüngster Tourismusobmann in Grünau. Den Kasberg als Skiregion wird es weiterhin geben, "das hat uns Landeshauptmann Josef Pühringer zugesagt. Wir sind aufgefordert, ein Konzept für die Zukunft zu erstellen", berichtet Hüthmayr. Das Konzept soll im März fertig gestellt sein. Es setzt weiterhin auf die familienfreundliche Infrastruktur der Skiregion und wie jetzt im Herbst auf Wandern, den Kasberg, die Alm und Almsee. Auch die Bergstraße auf den Kasberg wurde familienfreundlich konzipiert: "Pro Auto bezahlen unsere Gäste zehn Euro, wer im Hochberghaus isst, bezahlt für die Fahrt gar nichts", so der Grünauer. Auch auf das Thema Alm wird im Tourismus weiter gesetzt, auch hier ist ein Konzept in Arbeit. Der Tourismusverband Almtal hat sich laut Hüthmayr etabliert, "unser Projekt Genuss am Fluss hat sich bestens bewährt." Auch auf die Wirtschaft vergessen die Touristiker im Almtal nicht: "Wir brauchen die kreativen Köpfe, die in Almtaler Unternehmen wie Asmag, Wolf oder Grüne Erde beschäftigt sind. Wir bieten mit unserem touristischen Angebot eine außerordentliche Lebensqualität, die diese kreativen Köpfe bei uns hält!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.