11.12.2017, 10:00 Uhr

Kripperlverein Bad Goisern lädt zur Ausstellung am 16. & 17. Dezember

Pfarrer Johann Hammerl beim Bau seiner eigenen Hauskrippe im Kurs von 2016. (Foto: Kurt Eckel)
BAD GOISERN. Weihnachten im Salzkammergut – heute ohne Krippe fast undenkbar! Überall auf der Welt, wo Christen die Menschwerdung Gottes zur Weihnachtszeit feiern, findet man Krippen, aber nicht nur in Kirchen, sondern auch in Form der Hauskrippen.
Der Kripperlverein Bad Goisern trägt zu Erhaltung der Krippen-Tradition ganz wesentlich bei. Nicht umsonst wurde der Verein auch durch die Urkunde „Aufstellen und Besuch der Landschaftskrippen im Salzkammergut aufgenommen im Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes 2015“ geehrt. Die Obfrau des Vereins, Krippenbaumeisterin und Konsulentin Traudi Glas, kam 1997 von Tirol in ihre Heimat Goisern zurück und gründete 2000 den Kripperlverein Bad Goisern. Seit damals finden Krippenbaukurse im Krippenheim, in der Werkstatt Rehkogl statt.

Ausstellung am 16. & 17. Dezember

Bei der heurigen Krippenausstellung wird neben den vielen Krippen auch das Großprojekt der Vorstandsmitglieder präsentiert. Es ist dies die neue große Krippe für das Kirchlein von St. Agatha, eine der schönsten und romantischen Kirchen in der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut. In vielen Arbeitsstunden, begonnen hat man bereits zu Sommerbeginn, wurde eine wunderschöne große Landschaftskrippe für den Vorraum dieser besonderen Kirche errichtet. Ab Weihnachten wird sie dann in der Kirche stehen. Für den wunderbaren Landschaft getreuen Hintergrund konnte der Verein die großartige Künstlerin Hanni Ballerin gewinnen.
Die Ausstellung findet am Samstag, 16. Dezember und Sonntag 17. Dezember 2017, jeweils von 9 bis 18 Uhr im Evangelischen Altenheim Bad Goisern statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.