20.03.2017, 09:00 Uhr

Physiknachwuchs des BG/BRG Bad Ischl bei der Physik-Miniolympiade

Vier Schüler des Ischler Gymnasiums stellten ihr Physikwissen unter Beweis: Johannes Krenn, Verena Schaffer, Lukas Egger und Paul Hawelka. (Foto: Privat)

BAD ISCHL, LINZ. Im März nahmen vier Schüler der 4. Klassen des Bundesgymnasiums Bad Ischl an der Physik-Miniolympiade in der Voest Alpine Stahlwelt teil.

In diesem Wettbewerb messen sich die Jugendlichen von ganz Oberösterreich, indem sie Theorieaufgaben lösen und Experimente durchführen. Die großen Erwartungen der Ischler Nachwuchsphysiker und ihrer Professorin Martina Zöhrer wurden belohnt. Johannes Krenn belegte den sechsten Platz von 138 Teilnehmern. Verena Schaffer, Lukas Egger und Paul Hawelka konnten sich in der ersten Hälfte des Teilnehmerfeldes platzieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.