15.01.2018, 13:00 Uhr

PTS Bad Goisern besuchte Ischler Bezirksgericht

Klaus Kratky vom Bezirksgericht Bad Ischl sprach mit den Schülern über die Folgen von Verschuldung. (Foto: PTS Bad Goisern)
BAD ISCHL. Direktor Miller, Leiter der Raiffeisenbank Bad Goisern, organisierte auch heuer wieder für die beiden Klassen der Polytechnischen Schule Bad Goisern einen Lehrausgang zum Bezirksgericht Bad Ischl. Die Schüler sollten über die Folgen von Verschuldungen aufgeklärt werden. Der dafür zuständige Diplomrechtspfleger, Klaus Kratky, informierte die Schüler anhand von aktuellen lebensnahen Beispielen sehr anschaulich über die drastischen Maßnahmen, mit denen nicht zahlungswillige Personen rechnen müssen. Im Falle einer Verpfändung steigen natürlich die Kosten für die Betroffenen enorm.

Gerichtsvollzieher – ein Job mit Risiken

Welchen Gefahren Gerichtsvollzieher ausgesetzt sind, die für die Eintreibung der ausständigen Zahlungen zuständig sind, wurde den Mädchen und Burschen ebenfalls bewusst gemacht und löste Betroffenheit aus, nachdem Kratky über einen Fall mit lebensgefährlichen Folgen berichtete. Den Lehrern der Polytechnischen Schule ist es ein großes Anliegen, mit solchen Vorträgen präventiv auf das Kaufverhalten der Schüler einzuwirken, sodass es erst gar nicht so weit kommen kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.