15.10.2017, 19:38 Uhr

Robert Herzog beendet Funktion als Bad Ischls Tourismus- und Kurdirektor

Robert Herzog hängt die Funktion des Tourismus- und Kurdirektors an den Nagel. (Foto: www.khs.at)
BAD ISCHL.  Nach 18 Jahren geht sie vorbei, die Ära von Robert Herzog als Tourismus- und Kurdirektor der Kaiserstadt Bad Ischl. Mit Jahresende wird er aus seiner Funktion ausscheiden. "Die Kaiserstadt Bad Ischl hat sich, nicht zuletzt dank der Arbeit von Langzeit Tourismusdirektor Robert Herzog, in den letzten Jahren touristisch stark entwickelt", so Tourismusobmann Edwin Gruber. In Hinblick auf zukünftige touristische Strategien haben sich der Vorstand und Robert Herzog im besten Einvernehmen geeinigt, ab Jahresbeginn neue Wege zu beschreiten. „Wir wollen für die weitere positive Entwicklung des Tourismus in Bad Ischl zukunftsfit sein und wir wünschen Robert Herzog alles Gute auf seinem weiteren Weg“, so der Tourismusobmann Edwin Gruber.
"Das ist eben wie in einer Ehe", so Herzog. "Nach 18 jahren, wenn die Kinder groß sind, hat sich viel Gutes getan. Irgendwann ist dann die Luft heraußen und man strebt nach einer Veränderung." Er werde ja auch nicht jünger, trotzdem war es eine wohlüberlegte Entscheidung und "sicher kein Schnellschuß, aber dann letzten Endes doch ein Ergebnis verschiedener Ansichten für zuküftige Ausrichtungen des Bad Ischler Tourismusgeschehens." Stolz auf die Errungenschaften der vergangenen 18 Jahre kann Herzog aber allemal sein: So fallen die Ausrichtungen zahlloser Kaiserwochen, der Kaiserlauf, die Landesgartenschau und viele weitere touristische Highlights in seine Funktionszeit.
Wie es um seine Nachfolge bestellt ist, weiß Herzog noch nicht: "Ich denke, die Position wird neu ausgeschrieben werden."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.