24.11.2016, 11:43 Uhr

Update: Vermisstes Ehepaar am Höllengebirge gefunden

(Foto: salzi.at)

Update um 14.43 Uhr

Entwarnung gibt es nun von der Bergrettung: Das Schörflinger Ehepaar wurde von den Einsatzkräften auf etwa 1.700 Metern Seehöhe gefunden. Ihnen geht es den Umständen entsprechend gut. Weil sie an einer Stelle nicht weitergekommen seien, haben sie dort auf die Bergretter gewartet und die Nacht im Freien verbracht. Die Schörflinger wurden von den Einsatzkräften sicher ins Tal geleitet.

Ursprünglicher Bericht von 11.43 Uhr

BAD ISCHL. Abgängig ist ein Ehepaar (beide 57 Jahre alt) aus Schörfling seit 23. November in Bad Ischl, berichtet die Polizei. Der Schwager erstattete am Mittwoch um 20.30 Uhr Anzeige. Nach den bisherigen Erhebungen ging das Ehepaar gegen 10 Uhr vom Parkplatz Maria Klamm an der B153, wo ihr Pkw gefunden wurde, über eine Forststraße dem Höllbach entlang Richtung Zwieselbachalm. Gegen 11 Uhr erkundigte sich die Frau telefonisch bei ihrem ortskundigen Bruder nach dem Weg, weil sie sich verstiegen hatten. Ebenso erkundigte sie sich bei Arbeitern der Wildbachverbauung nach dem Weg zur Hubertusjagdhütte. Es startete eine Suchaktion im Gebiet, wo das Ehepaar vermutet wird. Der nachtflugtaugliche Polizeihubschrauber "FLIR Salzburg" beteiligte sich bis 00.25 Uhr an der Suche, die um 1 Uhr erfolglos abgebrochen wurde. Die Suche wird heute, 24. November, fortgesetzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.