14.11.2016, 13:55 Uhr

Verschränkte Ganztagsklasse im Pensi

(Foto: Schule)
GMUNDEN. Im Gymnasium Ort/Pensionat tut sich was. Im kommenden Schuljahr gibt es auch eine verschränkte Ganztagsklasse: Zusätzlich zu den "ganz normalen" Klassen mit Schulzeiten üblicherweise von 7.55 bis 13.30 Uhr wird dann auch eine erste Klasse angeboten, in der sich Montag bis Donnerstag von 7.55 bis 16 Uhr und am Freitag von 7.55 bis 13.30 Uhr Unterricht, betreute Freizeit und freie Lernzeiten abwechseln. Das pädagogische Konzept der verschränkten Ganztagsschule setzt auf Abwechslung: Der klassische Unterricht wird immer wieder durch freiere Arbeits- und Freizeitphasen unterbrochen, so dass die Kinder ihr "Hirn durchlüften" können, bevor sie dann wieder voll durchstarten. Dazu gehört natürlich auch eine ordentliche Mittagspause mit einer warmen Mahlzeit in der hauseigenen Schulküche. Und auch das im Pensionat bewährte "Modul"-System zum Finden und Fördern von Talenten fügt sich in dieses Konzept ein.
Aber auch über die Unterrichtszeit hinaus – egal ob "halbtags" oder "ganztags" – ist für die Kinder gesorgt: Bereits ab 7 Uhr können sie zum Frühstücken in die Schule kommen. "Dieses Angebot wird schon heuer sehr gut angenommen, besonders von denen, die einen längeren Schulweg haben", so Direktorin Martina Reingruber. Als weitere Möglichkeit werden den Schülern am Morgen ruhige Räume und betreuende Lehrer zur Verfügung stehen, um die Zeit, die sie schon vor Unterrichtsbeginn in der Schule verbringen, sinnvoll für Vorbereitungen oder Hausübungen zu nutzen. Bei Bedarf ist auch nach Schulschluss noch die Möglichkeit einer weiteren Betreuung bis 17.30 Uhr im hauseigenen Hort gegeben.
Ausführliche Informationen dazu wird es am Informationstag, dem 27. Jänner 2017 geben, an dem sich das Gymnasium Ort von 10 bis 15 Uhr allen Interessierten präsentiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.