10.12.2017, 15:29 Uhr

Laakirchens Faustballerinnen mit weißer Weste!

Coach Wohlfahrt kann weiter auf Servicespielerin Janine Brunner setzen (Foto: Almhofer)
Auch in Spielrunde drei gaben sich die Faustballerinnen von ASKÖ Laakirchen Papier keine Blöße, trotz der beiden 3:0-Erfolge war der Coach aber nicht ganz zufrieden.

In Grieskirchen hatten es Laakirchens Damen mit den Tabellennachzüglern zu tun. Gegen Union Münzbach sah das 11:4, 11:3 und 11:3 passabel aus, gegen den FBV Grieskirchen holten die Paper-Girls ebenfalls ein 3:0 (5, 6, 9). Damit rangieren die Laakirchnerinnen weiter an der Tabellenspitze. Trainer Dietmar Wohlfahrt war mit der Leistung aber nicht ganz glücklich: „Das Niveau der Hammerrunde eine Woche zuvor konnten wir nicht annähernd abrufen.“ Aufschlägerin Janine Brunner musste wegen einer Knieprellung von der 15jährigen Sabine Kranzl ersetzt werden, nach der Untersuchung gaben die Ärzte Entwarnung.

Bei den Männern hatte Laakirchens „Erste“ Spielpause, die „Zweite“ gewann in der 2. Landesliga beide Spiele gegen Union Braunau mit 3:0 (9, 6, 6), gegen Union Inzersdorf mit 3:2 (8:11, 11:6, 9:11, 12:10, 12:10).

Damen in Freistadt, Herren mit Heimvorteil!
Am Sonntag, 17. Dezember (13.00) findet in Freistadt die letzte Hinrunde in der Damen-Bundesliga statt. Die Laakirchnerinnen haben es mit dem beiden starken Teams aus dem Mühlviertel, Freistadt und Arnreit zu tun. Die Herren von ASKÖ Laakirchen Papier müssen am Samstag zu Hause (17.00) die Tabellenführung gegen die Tigers Vöcklabruck 2 und Union Münzbach 2 verteidigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.