Martinsfest der Mandala Kindergruppe: "Komm, wir bauen eine Brücke"

25Bilder

St. Florian am Inn. Unter dem Motto „Komm wir bauen eine Brücke“ gingen 30 Kindergartenkinder mit ihren selbstgebastelten Laternen und ihren Eltern, Freunden und Verwandten einen Lichterweg, um dem selbstlosen Handeln des heiligen St. Martins zu gedenken.

Rund 100 Menschen versammelten sich dann anschließend mit ihren Kerzen und Laternen im Hof der Kindergruppe Mandala zu einer kleinen Feier. Im Zuge dieses Gedenkens an den heiligen St. Martin, stand auch das Bewusstsein um weltweiten Frieden und dem allgemeinen Teilen auf dem Programm. Unter dem Motto „Alle können besser leben, wenn wir teilen, wenn wir geben“ wurden Lieder, Texte und Rollenspiele vorgetragen. Die Veranstaltung endete mit Punsch für Groß und Klein und selbstgemachten Keksen. „Für die Kinder wird der heilige St. Martin bereits während der Festvorbereitungen zu einem Vorbild und so teilen sie auch ganz bewusst und selbstverständlich auch ihre gebrauchten Spielsachen mit unserem Partnerkindergarten in Ruanda, welche dann vor Weihnachten noch verschickt werden“, sagt Daniela Strehler, Leiterin des Privatkindergartens „Kindergruppe Mandala“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen