Unfall
Zug kracht in Andorf in drei Rinder

Auf der Bahnstecke Wels-Passau kam es im Gemeindegebiet von Andorf zu dem Unfall.
  • Auf der Bahnstecke Wels-Passau kam es im Gemeindegebiet von Andorf zu dem Unfall.
  • Foto: Symbolbild – ThKatz/Fotolia
  • hochgeladen von David Ebner

ANDORF. Am 13. März 2019 kollidierte laut Polizei um 3:43 Uhr ein Güterzug auf der Bahnstecke Wels-Passau im Gemeindegebiet von Andorf mit drei Rindern. Die etwa zwei Jahre alten weiblichen Jungrinder befanden sich mittig der Geleisanlage und wurden durch den Anstoß sofort getötet. Die Rinder waren zuvor am 12. März 2019 gegen 7 Uhr von einem Gehöft in Eggerding aus dem Freilaufstall entlaufen. Die Bahnstecke war bis 5 Uhr für den gesamten Zugverkehr gesperrt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen