Hauptversammlung
Feuerschützen mit Top-Trefferquote und Mitgliederzuwachs

Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurden Franz Hirnsperger (vordere Reihe Mitte) und Josef Sommer (vorne 2. v. l.).
2Bilder
  • Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurden Franz Hirnsperger (vordere Reihe Mitte) und Josef Sommer (vorne 2. v. l.).
  • Foto: Feuerschützen
  • hochgeladen von David Ebner

Schärdinger Feuerschützen-Gesellschaft mit Top-Trefferquote und Mitgliederzuwachs.

SCHÄRDING (ebd). Positiv bilanzieren konnte die Feuerschützen-Gesellschaft Schärding 1448 bei der jüngsten Jahreshauptversammlung. Oberschützenmeister Josef Schönbauer konnte über zahlreiche Neueintritte informieren. Somit konnte der Mitgliederstand auf 174 erhöht werden. Der Schützenrat entschloss sich deshalb zu einer Generalsanierung seiner Schießanlage in Marienthal, Gemeinde St. Florian.

Sechs Jahrzehnte treu

Zudem erreichten die Schützen im vergangenen Jahr bei Wettbewerben Top-Platzierungen. So holte Klaus Hörmanseder (IPSC Standard Mannschaft) den Staatsmeistertitel. Johann Baminger den Landesmeistertitel. Weiters wurden im Zuge der Jahreshauptversammlung zahlreiche Mitglieder von Landesschützenmeister Manfred Einramhof geehrt. Für 60 Jahre Treue wurden Franz Hirnsperger und Josef Sommer ausgezeichnet. 50 Jahre beim Verein sind Karl-Heinz Bösl und Dietmar Missbichler. Für 40 Jahre Max Feldweber, Helmut Friedl, Heinz Gruber, Helmut Lang, Josef Lang, Norbert Leitner, Karl Pointner, Günther Schatzberger, Otto Wagnleitner und Otto Krottenthaler.
Für ihre Verdienste um den Verein mit Gold geehrt wurden zudem Heinz Gruber, Karl Pointner und Gerhard Winroither.

Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurden Franz Hirnsperger (vordere Reihe Mitte) und Josef Sommer (vorne 2. v. l.).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen