"Der Stadtball darf einfach nicht fehlen"

Marianne Reininger (2. v. l.) mit WK-Obmann Johann Froschauer und dem Stadtwirt-Ehepaar Barbara und Maher Azer.
  • Marianne Reininger (2. v. l.) mit WK-Obmann Johann Froschauer und dem Stadtwirt-Ehepaar Barbara und Maher Azer.
  • Foto: ÖVP
  • hochgeladen von David Ebner

SCHÄRDING. ÖVP-Bezirksgeschäftsführerin und Organisatorin Marianne Reininger spricht darüber, was Besucher erwartet und über Promigäste.

Die ÖVP Schärding hat ja letztes Jahr den Ball zum ersten Mal veranstaltet – wie ist es eigentlich dazu gekommen?
Reininger: Die Junge Wirtschaft des Bezirkes hat neue Veranstaltungsformate, und der Wirtschaftsbund wollte die Tradition des Wirtschaftsballes nicht abkommen lassen und ist deshalb der neue Veranstalter.

Warum tut man sich das an?
Weil der Ball der Schärdinger Wirtschaft einfach nicht im Veranstaltungskalender fehlen darf.

Resümee des ersten Balls: Was muss noch besser werden?
Der Ball war eine gelungene Veranstaltung, darum wiederholen wir ihn auch dieses Jahr. Nur die Location ist diesmal der Stadtwirt in Schärding.

Auf was dürfen sich die Besucher freuen?
Zwei Bands werden unsere Besucher mit Tanzmusik begeistern, tolle Preise warten bei der Tombola auf Sie und um Mitternacht gibt’s eine Überraschung.

Was erwarten Sie sich von dem Ball?
Ein paar schöne Stunden mit guter Musik in einem schönen Ambiente und in netter Gesellschaft. Einfach einen gelungenen Abend.

Wird es einen „Stargast“ geben?
Der neue Clubobmann der ÖVP, August Wöginger, wird mitfeiern – und sonst einfach überraschen lassen.

Wie viele Besucher erwarten Sie sich?
Ich hoffe, wir werden den Stadtwirt füllen.

Zur Sache

Ball der Schärdinger Wirtschaft
Samstag, 20. Jänner, um 20 Uhr, Stadtwirt Schärding
Karten gibt's im Wirtschaftsbund-Sekretariat, Linzerstraße 22, Schärding. Tischreservierung unter: 07712/2478

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen