01.12.2016, 16:29 Uhr

Vernissage: Schärding – eine Stadt in Farben

Der Künstler Mario Würstl (2. v. li.) mit Max Hofbauer, Bettina Berndorfer und Friedrich Bernhofer (re.) (Foto: H. Berndorfer)
SCHÄRDING. In den Räumen des Tourismusbüros Schärding sind noch bis 31. Jänner Werke des Künstlers Mario Würstl zu sehen.

Die Ausstellung mit dem Titel "Eine Stadt in Farben" wurde kürzlich mit zahlreichen Ehrengästen eröffnet. Der Künster stammt aus Engelhartszell und lebt in Zell am See.
Geschäftsführerin und Schwester des Malers Bettina Berndorfer begrüßte zusammen mit Max Hofbauer, stellvertretender Vorsitzender des Tourismusverbandes die Gäste. Zum Künstler und den Werken sprach der ehemalige Landtagspräsident Friedrich Bernhofer. Offiziell eröffnet wurde die Ausstellung – die im Rahmen des Jubiläums „700 Jahre Stadt Schärding“ präsentiert wird – vom Schärdinger Stadtoberhaupt Franz Angerer.

Die Werke können zu den Öffnungszeiten des Tourismusbüros besichtigt werden. Diese sind von Montag bis Freitag, jeweils von 9 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 17 Uhr.

Nach telefonischer Vereinbarung mit Tourismuschefin Bettina Berndorfer, der Schwester des Künstlers, kann die Ausstellung auch außerhalb der offiziellen Bürozeiten besichtigt werden (Tel. Nr.: 0043/7712/4300-22).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.