22.10.2014, 12:38 Uhr

Pramtaler Volkstänzer – ein Verein, wie kein anderer

Mädels der Pramtaler Volkstanzgruppe bei einem geselligen Zechausflug ins benachbarte Bayern. (Foto: Pramtaler Volkstanzgruppe)

Die Pramtaler Volkstanzgruppe zieht erste Zwischenbilanz der Tanzsaison – und meldet regen Zulauf.

ANDORF (ebd). Die Zeche absolvierte demnach zahlreiche Auftritte sowohl im Heimatbezirk Schärding, als auch über dessen Grenzen hinaus. Neben dem Volkstanzen und dem Schuhplatteln, stehen vor allem die Pflege und die Weitergabe von Brauchtum im Mittelpunkt. Alleine in diesem Jahr wurden fünf Störche zur Elternschaft ehemaliger Mitglieder aufgestellt. Auch Hochzeiten von Zechmitgliedern wurden würdig gefeiert. „Sind wir dabei, so kann man sich sicher sein, dass die Tanzfläche nie leer sein wird – das ist sozusagen unser indirekter Beitrag zur Hochzeit“, schmunzelt Obmann Thomas Feichtlbauer.

Unter dem Motto „Wenn Generationen aufeinander treffen…“ veranstaltete die Pramtaler Volkstanzgruppe zudem das sogenannte „Doratbodenfest“. Zu dieser Feier, welche in etwa alle drei bis vier Jahre organisiert wird, werden alle ehemaligen Mitglieder des Vereins zum Feiern und Tanzen am Brunnbauernhoff eingeladen. „Dieses Fest soll zeigen, dass uns die frühere Generation wichtig ist. Nur durch deren gute Führung und deren Weitergabe von Tänzen und Bräuchen ist es möglich, dass nun auch wir Mitglied eines so tollen Vereins sein können", erläutert Feichtlbauer.

Besuch bei "Nachbarn"
Gleich zu Beginn der Sommerferien, führte es die Pramtaler Volkstanzgruppe, nach Wallerfing in Bayern. Neben Besuchen im Nachbarland, weiß die Pramtaler Volkszanzgruppe aber vor allem die zahlreichen Auftritte in der Heimat zu schätzen. Thomas Feichtlbauer: „Es freut uns, dass wir auch in unserer Heimat immer wieder um Auftritte gebeten werden. Wenn man beobachtet, wie viel Freude unsere Tänze und Plattler in so manche Gesichter zaubern – so sind das genaue jene Momente, wofür sich jede Probe lohnt.“

Die Pramtaler Volkstanzgruppe ist eine junge Gemeinschaft von rund 50 Mitgliedern aus der Region Pramtal und Umgebung. Neun neue Mitglieder fanden alleine in diesem Jahr Gefallen an dem Verein. „Die Pramtaler Volkstanzgruppe ist nicht wie jeder andere Verein. Was ihn auszeichnet sind vor allem der Zusammenhalt zwischen den einzelnen Mitgliedern und deren Freude daran, gemeinsam etwas zu schaffen. Außerdem kommt der Spaß dabei nie zu kurz“ , sagt die 16-jährige Karin Mühlböck aus Schardenberg, die seit März 2014 Mitglied ist.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.