24.09.2014, 09:35 Uhr

Sicherheit auf der Piste: Unfälle seltener

BEZIRK. Skifahren ist keine Risikosportart und das Verletzungsrisiko ist rückläufig! Die vergangenen 20 Jahre lassen erkennen, dass sich Skifahren enorm zur klassischen Breitensportart entwickelt hat. Die Anzahl der Skiunfälle ist in Relation zu der Anzahl der Beförderungen sehr gering – österreichweit und international.
Die interne Unfallerhebung des Fachverbandes der Seilbahnen Österreichs verzeichnete im Winter 12/13 österreichweit einen Pistenunfall pro 1.400 Skierdays.
Bei 50 Mio. Skierdays müsste statistisch betrachtet ein Skifahrer 70 Jahre lang jedes Jahr intensiv Ski fahren, um einen Unfall zu erleiden, der eine Bergung nötig macht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.