Feuerwehr befreite Jungstier aus aufgelassener Güllegrube

Der Jungstier wurde mit Rundschlingen gesichert und mit einem Holzkran aus seiner misslichen Lage befreit
3Bilder
  • Der Jungstier wurde mit Rundschlingen gesichert und mit einem Holzkran aus seiner misslichen Lage befreit
  • hochgeladen von Stefan Schwaiger

Am Donnerstag dem 01.10.2015 gegen 20:30 Uhr wurde die Feuerwehr Kaltenbach mittels Pager zu einer Tierrettung auf den Kaltenbacher Emberg gerufen.

Am Donnerstag dem 01.10.2015 wurde die Feuerwehr Kaltenbach gegen 20:30 Uhr zu einer Tierrettung auf den Emberg gerufen. Unverzüglich rückten die Einsatzkräfte zum Einsatzort aus. Bei der Erkundung durch den Einsatzleiter Stand das Jungtier in der ehemaligen Jauchegrube, welche nur noch mit Wasser gefüllt war. Der Landwirt berichtete, dass ihm das Tier aus dem Stall ausgebrochen sei und er es nicht mehr einfangen konnte worauf hin der Jungstier in die Jauchegrube stürzte. Zur Bergung des Tieres wurde vom Einsatzleiter und Kommandant der Feuerwehr Kaltenbach OBI Erich Eberharter ein Kranfahrzeug angefordert. Ein Ansässiges Transportunternehmen aus der Nachbargemeinde kam unverzüglich mit einem Holz-LKW um das Tier mit dem Holzkran aus seiner misslichen Lage zu befreien. Nach ca. 45 Minuten konnte der Einsatz beendet werden. Dem Tier geht es soweit gut. Ein kleines Detail am Rande: Der ca. 7 Monate alte Stier sollte am Montag in den Schlachthof gebracht werden.

Im Einsatz standen:
FF-Kaltenbach (TLF-A2000 KLF-A 9 Mann)
Transporte Hauser (Holz-LKW 1 Mann)

Öffentlichkeitsarbeit
Freiwillige Feuerwehr Kaltenbach
LM Stefan Schwaiger

Wo: Emberg, 6272 Kaltenbach auf Karte anzeigen
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Wer wagt einen Sprung in den Wildsee?
1 Aktion

Titelfoto-Challenge Juli
Wir suchen eure schönsten Bilder zum Thema "Kühles Nass"

TIROL. Der Sommer zieht endlich ins Land! Und hoffentlich bald auch auf unsere Facebookseite. Für unsere Titelfoto-Challenge im Juli haben wir uns nämlich ein sommerliches Thema überlegt und zwar: "Kühles Nass" ganz nach dem Motto "Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr!" Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen