Jenbach braucht wieder Stil!

Die Gemeinde Jenbach ist über die Jahre zu einem Ort geworden, dessen optische und wirtschaftliche Attraktivität sehr gelitten hat. Zahlreiche Geschäftsräumlichkeiten stehen leer, Häuserfassaden sind dem Verfall nahe und die Lokalszene ist auch nicht mehr das, was sie einmal war. Die Menschen der 7.000-Einwohner-Kommune sind jedoch voller Ideen und wollen das verstaubte Jenbacher Image aufpolieren.

JENBACH (fh). Die Ortskern von Jenbach hat schon bessere Zeiten erlebt, doch es soll wieder bergauf gehen. Barbara Wildauer, Gemeinderätin (ÖVP) und Obfrau des Marketingausschusses, will zusammen mit dem Gemeinderat und den Jenbacher BürgerInnen wieder mehr Akzente setzen. „Jenbach hat sich in den letzten Jahren nicht sehr gut entwickelt. Entlang der Achenseestraße sperren laufend Geschäfte zu und die Flächen bleiben aufgrund der zu hohen Mietpreise frei. Anfragen für eine Nachmiete der Geschäftsflächen gibt es nicht. Wir wollen einen Prozess der Dorferneuerung (Quartiersentwicklung) vorantreiben und die HausbesitzerInnen miteinbinden“, erklärt Wildauer.

Wohin soll`s gehen?
Im Zuge der baldigen Kanalgrabungsarbeiten in der Postgasse soll mehr Platz entlang des Kasbaches für etwaige Lokale geschaffen werden. Die alten Holzhütten und Garagen entlang der Gasse sollen verschwinden und auch die insgesamt 14 Kraftwerke/Generatoren entlang des Kasbaches sollen freigelegt und zugänglich gemacht werden. „Die Themen Energie und Industrie waren und sind in Jenbach allgegenwärtig und daraus kann man durchaus was machen. So wie es derzeit läuft, kann es jedenfalls mit Jenbach nicht weitergehen. Auch architektonisch musste unser Ort bereits vieles ertragen, aber jetzt müssen wir uns wirklich was überlegen“, so die Obfrau des Marketingausschusses von Jenbach.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen