13.12.2017, 23:31 Uhr

Extremsportler Andreas Wiesinger qualifizierte sich neulich als einziger Tiroler für die Treppenlauf WM 2018 in Hannover!

Nach der WM 2017 die der Ultrasportler mit dem 8. Platz beenden konnte, hat sich der Jenbacher neuerlich für die WM 2018 qualifizieren können.  Das stufenreichste Veranstaltungsformat ist laut Veranstalter (SPORTSLOVR® CONSULTING)  die jährlich stattfindende Treppenhausmarathon-Weltmeisterschaft im Annastift Hannover. Dabei müssen die Teilnehmenden die volle Marathondistanz von 42,195 Kilometern in einem Treppenhaus überwinden. Mit einem normalen Marathon ist das nicht vergleichbar, weil nur auf Stufen gelaufen wird. Belastung und Kalorienverbrauch sind um mehr das 4-fache höher. Jede Starterin und jeder Starter muss Erfahrungen im Ultramarathon- und Treppenlaufen mitbringen.  194 Auf- und Abstiege im 13-stöckigen Treppenhaus des Annastiftes Hannover bedeuten für jeden Starter 83.808 Stufen, 14.666,40 Höhenmeter (Summe der positiven und negativen Höhenmeter), 5.044 Etagen und 9.700 Wenden von 180° auf den einzelnen Treppenpodesten. Eine extreme Belastung, die jeden Sportler an seine Grenzen führen wird! Ein ärztliches Attest, nicht älter als 6 Monate, muss daher spätestens zum Start vorgelegt werden. 

Der Tiroler  Andreas Wiesinger im Interviev zum Vertical Marathon WM 2018 im Treppenhaus

Bist du schon gut auf die Treppenlauf WM vorbereitet? AW : Ohh, noch nicht wirklich. (lacht) Georg Kreer und ich haben sehr viel Zeit in die Spendenaktion investiert. Zusätzlich war es bei mir auch im Berufsleben sehr stressig ( die Teesaison beginnt ). Aber ich bin guter Dinge meinen Rückstand noch aufzuholen.
Heuer wird jedes der Sockwerke für einen Euro Spendengeld für die Schmetterlingskinder verkauft,.
Wie seid ihr denn auf die Spendenaktion für Schmetterlingskinder gekommen?
AW : Die Idee hatte Georg Kreer , ich fand sie super! Wir besuchten das EB Haus in Salzburg (Ambulanz für Schmetterlingskinder) und ab da war völlig klar warum und wieso!
Wieso tut man sich sowas an?
AW : Ha,ha,… manchmal braucht man neue Herausforderungen oder neue Ziele um weiter motiviert und trainiert zu bleiben. Es gibt meinem Training einen zusätzlichen Nachdruck und Sinn.
Woher nimmst du deine mentale Stärke um das Stiegenhaus 194 mal zu bezwingen?
AW : Wenn ich davor 2/3 der Höhenmeter und Distanz schon im Training schaffe dann weiß ich dass ich den Rest im Rennen auch noch irgendwie schaffe. Ich sehe im Rennen kaum die ganze Distanz,… ich laufe einfach immer wieder rauf,…irgendwann kommt dann hoffentlich die 194. Runde.
Bekommt man bei den Eckdaten zu diesem Bewerb nicht Angst ?
AW : Angst nicht aber man hat schon tiefsten Respekt davor! Eine Aufgabe die einen an die körperlichen Grenzen führt! Hoffentlich nicht  drüber! ;)
Wie kann sich ein normaler Mensch die Belastung anhand eines einfachen Beispiels vorstellen?
AW : Ich bin auch ein ganz normaler Mensch,…( lacht ). Hmmm, vielleicht mal anders dargestellt wie sieben Mal hintereinander von der Hungerburg auf die Seegrube rauf und runter in max. 15h oder sechs mal hintereinander über den Dopplersteig auf den Untersberg . 42km mit 7.333,- Höhenmetern rauf und auch runter.
Wie trainiert man für so einen Bewerb?
AW : Ich glaube da hat jeder Sportler seine eigenen Trainingsmethoden. Mein Training besteht meist aus so vielen Höhenmetern wie möglich und dann ab 12 Wochen vor der WM kommt noch das harte Treppentraining zusätzlich dazu. Das baue ich dann laufend zeitlich aus.
Gibt es bei uns Trainingsmöglichkeiten für derartige Herausforderungen ?
AW : Leider ist das in Tirol kaum möglich überall bekomme ich Absagen wegen der Sicherheit. Leider ist es hier nicht möglich unter ähnlichen Bedingungen in einem 10 bis 13 stöckigen Gebäude zu trainieren. Selbst an der im Freien liegenden gesperrten Außentreppe an der Klinik ( über 10 Stockwerke ) war es trotz meiner Bitte nicht möglich zu trainieren. Meinen Herzlichen Dank an das Einkaufszentrum DEZ das sich daraufhin bereit erklärte, mir das innen liegende Treppenhaus der Parkgarage ausnahmsweise als Trainingsmöglichkeit zur Verfügung zu stellen! Danke dafür! Zusätzlich nutze ich auch den Aussichtsturm am Achensee sehr intensiv.
Was sagen denn die Besucher an deiner Trainingsstätte, wenn du stundenlang auf und ab läufst?  
AW : Ha,ha,… meist ernte ich nur besorgte Blicke ,..( lacht) oft fragt man mich wie oft ich da noch hoch möchte.
Wirst du in deiner Heimat eher voller Respekt empfangen oder eher als Verrückter?
AW : Bei den meisten Sportlern eher mit Respekt, viele können das nicht einstufen oder einschätzen da kann man dann schon schnell mal als sehr verrückt wirken.
Werdet Ihr medizinisch bei der Vorbereitung  professionell betreut?
AW : Nein leider nicht, ich habe derzeit aber zu wenig Zeit mich darum mehr zu kümmern.
Wie lange trainierst du um diesen Bewerb zu schaffen?
AW : Ein wenig Grundkondition habe ich schon und auf die muss man halt dann aufbauen. Ich denke ungefähr 4 Monate zusätzliches Training brauche ich schon.
Tragt ihr die ganzen Kosten, die dabei entstehen, selbst?
AW : Dank der Sponsoren Skinfit, Gerri Wippels Mozartsalbe, TDS und Milford Tee Austria können wir die doch sehr hohen Kosten ( Material, Ernährung, Übernachtung, Fahrtkosten) ein wenig abfedern.
Warum läuft man als Naturfreak in Treppenhäusern?
AW : Ha,ha,… die Frage hab i mir sehr sehr oft selbst gestellt! ( lacht) Für meinen Kopf ist es am schwersten in geschlossenen Räumen zu laufen aber es ist dadurch a sehr gutes Training für den Geist und Körper.
Wie lässt sich Familie , Beruf und Extremsport überhaupt verwirklichen?
AW : Nur mit dem Einverständnis und der Unterstützung der gesamten Familie ist es für mich möglich! Der Tag beginnt meist früh und endet meist sehr spät, es gibt kaum Ruhezeiten und jede freie Minute wird genützt. Wo andere vielleicht basteln, rasten , am Computer arbeiten, im Gasthaus sitzen oder ihren Hobbys nachgehen, in der Zeit bin ich meist unterwegs auch manchmal oder sehr oft im Dunklen mit der Stirnlampe. Anders ist es für mich nicht möglich.
Wie ernährt man sich bei diesem Bewerb und wie viele Kalorien werden denn bei so einem Lauf verbrannt?
AW : Bei dem Lauf ist die Ernährung und das Trinken enorm wichtig! Ich hab im letzten Jahr 6 Liter (Iso, alkoholfreies Weißbier)getrunken, mich mit Smoothies  , Energieriegel, Bananen und Gels ernährt. Laut Sport-Uhr habe ich in den 13, 5 h Laufzeit ca. 8.000,- Kalorien verbrannt.
Zu welchem Zeitpunkt ist der Kampfgeist bei der WM am stärksten und gibt es auch Momente, in denen man alles hinschmeißen möchte?
AW : Eine schwierige Frage, … am Start, danach immer wieder nach kurzen Pausen an den Labestationen . Bei den meisten steigt die Kampfkraft wenn ihre Liebsten da sind. Es gibt hunderte Momente an denen man einfach aufhören möchte und ja natürlich auch könnte.
Welche Nachwirkungen hat eine so extreme Belastung bei dir?
AW : Am nächsten Tag fällt Stufensteigen schon schwerer!( lacht) Da kann eine Bordsteinkannte schon zur Stolperfalle oder Hemmschwelle werden, ha,ha,…. In den nächsten Tagen ging es mir schon wieder ganz gut. Zwei Wochen danach kam dann eine Müdigkeit wie bei einer angehenden Grippe und ein Motivationsloch für eine Woche circa. Danach war alles wieder normal.
Wir wünsche dir alles Gute !
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.