22.10.2014, 10:32 Uhr

Firstfeier am "Urschner Areal“

Firstfeier beim 2. Bauabschnitt der Neuen Heimat Tirol (NHT) am „Urschner Areal“ in Achenkirch. Zur Firstfeier für 27 weitere Wohnungen trafen sich (von li.): Egon Fritz von den Österr. Bundes-forsten, Architekt Raimund Rainer, Landtagsabgeordnete Kathrin Kaltenhauser, NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner sowie Bürgermeister Stefan Messner. (Foto: Vandory)
ACHENKIRCH. Die Wohngebäude am „Urschner Areal“ in Achenkirch entsprachen nicht mehr dem zeitgemäßen Wohnbau und so begann die Neue Heimat Tirol (NHT) bereits im Jahre 2010 mit der sukzessiven Erneuerung dieses Geländes. In einer ersten Baustufe wurden damals 17 Wohnungen in Passivhausbauweise errichtet. Jetzt lud die NHT wieder zur Firstfeier für weitere 27 Mietwohnungen samt Tiefgarage auf das Urschner Areal. Auch dieser zweite Bauabschnitt wurde vom Architekturbüro Raimund Rainer ZT GmbH aus Innsbruck geplant. NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner freut sich über die gelungene Architektur.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.