21.10.2014, 22:52 Uhr

Nachwuchssportler(innen) stellen sich vor: Vera Danklmaier

In dieser neuen Rubrik präsentieren wir jede Woche Nachwuchssportler aus der Region. Dieses Mal stellte sich eine Turnerin aus Vomp unseren Fragen.

Name: Vera Danklmaier
Alter: 18
Wohnort: Vomp
Sportart: Geräteturnen- Turn 10
Verein: TU Sparkasse Schwaz

Vera, wie bist du zum Turnen gekommen?

Ich war fünf, meine Mama war Trainerin, mein Papa arbeitete und alleine durfte ich nicht zu Hause bleiben - logischerweise- also ging ich einfach mit. Meine ältere Schwester trainierte schon damals also machte ich auch mit.

Was ist für dich das Besondere beim Turnen und was für Disziplin magst du dabei am liebsten?
Es ist total vielfältig und immer wieder eine Herausforderung, neue Übungsteile zu lernen. Es gibt Kunstturnen und Turn10. Das ist ein Fünfkampf, pro Gerät gibt es 10 Übungen. Beim Geräteturnen ist auch besonders, dass es Einzel- oder Mannschaftswertungen gibt.
Dann wäre da noch die LATUSCH-Bewerbe – Leichtathletik, Turnen und Schwimmen.
Eigentlich mag ich alles, wenn ich es mir aussuchen muss bevorzuge ich Bodenturnen und das Minitrampolin.

Was waren bisher deine größten Erfolge?

Bei den Tiroler Meisterschaften habe ich in den letzten Jahren immer gewonnen. Bei Österreichischen Meisterschaften konnte ich 2010 in Perg den 2. Platz und 2012 in Klagenfurt den Sieg nach Schwaz bringen. Das war ein toller Moment. Heuer bei der Bundesmeisterschaft im LATUSCH wurden wir Zweiter in der Mannschaftswertung und im Oktober erturnte ich bei den Tiroler Unionsmeisterschaften 94,75 von 100 möglichen Punkten.

Wie hoch ist denn dein Trainingspensum, vor allem woher nimmst du deine Motivation? Kann den Sport jeder ausüben?
Im Augenblick gehe ich noch auf das Gymnasium und betreibe Ausdauer- und Kraftsport sowie zwei Mal die Woche Geräteturnen. Früher ging ich in das Leistungszentrum in Innsbruck. Leider geht sich das aus zeitlichen Gründen nicht mehr aus. Aber in unserem Keller steht ein kleiner Balken, da kann ich üben so oft ich will.
Mir macht das absolut Spaß, vor allem ist das ein gewaltiger Antrieb wenn man bei den Wettkämpfen immer eine bessere Leistung erbringt Vor allem spornt es mich auch an das ich jedes Jahr bei der Sportlerehrung in Vomp, sowie Schwaz für meine Leistungen geehrt werde und ich mit dem Bronzenen Leistungsabzeichen der Union ausgezeichnet wurde.
Eigentlich kann ihn jeder ausüben. Nur die was wirklich bei den Wettkämpfen dabei sein wollen, sollten schon als Kinder anfangen, haben auch einige Kinder bei uns im Verein und dann noch die etwas älteren Erwachsenen.

Am 15. und 16 November finden ja in Schwaz die 5. Österreichischen Turn 10 Meisterschaften statt. Wie schätzt du deine Chance ein und wie schauen deine Pläne für die Zukunft aus?

Stimmt, das wird ein Riesenwettkampf mit über 600 Turner/innen. Es gibt ein-zwei Turnerinnen, die ungefähr gleich gut sind wie ich und eine davon hat mich schon einmal besiegt. Auf das Stockerl werde ich es schon schaffen -scherzt Vera.
Nächstes Jahr ist die Matura an der Reihe und danach will ich Studieren. Sportmedizin oder Architektur. Das Turnen werde ich bestimmt nicht lassen. Toll wäre wenn ich während dem Studium weiter in Schwaz trainieren kann, denn dann brauche ich mir keinen anderen Turnverein suchen, was schade wäre.
Das Interview führte Erwin Hofbauer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.