03.10.2014, 14:34 Uhr

Schulversuch mit Wissenschaft

ZILLERTAL (red). Österreichweit einzigartig ist der Modellversuch einer gemeinsamen Schule im Zillertal. Um die Ergebnisse auch entsprechend interpretieren und verwerten zu können wird das Projekt wissenschaftlich begleitet, informiert LAbg. Martin Wex. Der Tiroler Landtag hat einen entsprechenden Antrag dafür einstimmig bewilligt.

Begleitung durch Uni

„Die Universität Innsbruck wird die wissenschaftliche Begleitforschung über drei Jahre übernehmen“, so Wex. Dies beinhaltet die Erstellung eines Bildungsberichts mit Schwerpunkt Schülerstromanalyse und daraus resultierender Prognose, die Beratung der Projektleitung zum Pädagogischen Konzept und die laufende Evaluation der Umsetzung des Pädagogischen Konzepts im Sinne von Wirkungsforschung.„Wir erhoffen aus diesem Versuch wertvolle Erkenntnisse für die Bildungspolitik zu bekommen“, erklärt Wex. Danach können die richtigen Weichen für die Zukunft gestellt werden.
Ziel der gemeinsamen Schule ist es, die Schüler nach der 4. Klasse Volksschule möglichst wohnortnah in der Sekundarstufe I in ihren Fähigkeiten und Begabungen zu unterstützen, aber auch auf ihre besonderen Bedürfnisse Rücksicht zu nehmen.
Tirol ist Vorreiter, die Modellregion Zillertal ist die einzige in Österreich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.