31.08.2014, 11:47 Uhr

Karwendelmarsch 2014

Jeder der die Ziellinie erreicht egal ob in der Eng nach 35 km oder in Pertisau nach 52 ist ein Sieger.

Dem Wetter zum Trotz sorgte das eingespielte Organisationsteam um den Achensee Tourismus und der Olympiaregion Seefeld mit den rund 300 freiwilligen Helfern für ein perfektes Event.
Der diesjährige Karwendelmarsch kann mit einem neuen Strecken- und Teilnehmerrekord aufhorchen lassen. 1850 TeilnehmerInnen gingen an den Start um die Stecke entweder zu laufen, zu walken oder zu marschieren. Dabei mussten 2281 Höhenmeter bergauf überwunden werden. Eine Herausforderung für so gut wie jeden Teilnehmer.
Bei gewohntem Karwendelmarschwetter gingen Stars wie Trailrunning-Größen Thomas Bosnjak, der 7-fache Dolomitenmann Sieger Markus Kröll, Dynafit Athlet Markus Stock und der Karwendelmarsch-Sieger aus dem Jahr 2012 Markus Reich an den Start.
Der Karwendelmarsch Sieger aus dem Jahr 2011, Thomas Bosnjak, sorgte heuer für einen neuen Streckenrekord, mit einer Zeit von 04:19:05 und verwies Dolomitenmann Markus Kröll auf den zweiten Platz. Dem Zillertaler gelang mit 04:21:17 seine neue Bestzeit. Knapp dahinter sicherte sich der Vorjahressieger Markus Stock mit 04:23:09 den dritten Podestplatz. Bei den Damen erreichte Henriette Holzknecht mit 05:20:02 der erste Platz, knapp gefolgt von Maria Gradauer und Alexandra Gundel.
Schaut auch auf www.regionalsport.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.