08.10.2014, 11:34 Uhr

Rookies: Spaß am Schnuppern

Sägeleiter Gerhard Huber instruiert Rookie Andre Wigtschwentner in den Lehrberuf des Holztechnikers bei Binderholz.

Zum dritten Mal sind alle Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse NMS in Betrieben unterwegs.

BEZIRK (red/dk). Die Rookie-Schnuppertage im Bezirk Schwaz sind derzeit in vollem Gange. Bereits zum dritten Mal machen sich die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen aller 13 Neuen Mittelschulen im Bezirk ein Bild von den Ausbildungsmöglichkeiten in den Betrieben im Bezirk. 670 Schülerinnen und Schüler aus dem Bezirk machen dabei mit und konnten unter 820 Schnupperplätzen in 235 Betrieben aus insgesamt 72 verschiedenen Lehrberufen auswählen.

Betriebe brauchen Fachkräfte

Die Diskussion um den Mangel an Fachkräften in den Betrieben ist keine neue, die Situation wird allerdings immer prekärer. Oft gibt es für viele Eltern und ihre Sprösslinge nur die Option höhere Schule. Was allerdings die Lehre so alles zu bieten hat, ist vielen gar nicht bewusst. Die Lehre ist eine sichere Ausbildung – mit vielen Perspektiven. Die Durchlässigkeit der Lehre bis zum Studium an einer Universität ist heute kein Schlagwort, sondern Realität. Die Chancen mit einem Lehrabschluss sind hervorragend und Fachkräfte mit einem Lehrabschluss sind in allen Branchen gefragt. Das weiß auch der Ausbildungsleiter von Binderholz in Fügen, Alois Gruber: "Man bietet auch großen Mehrwert für die Lehrlinge. Es geht nicht nur darum, eine gute Fachkraft auszubilden, sondern eine reife Persönlichkeit." Mit den Rookie-Tagen haben alle SchülerInnen, auch jene, die in eine höhere Schule gehen wollen, die Möglichkeit, für zwei Tage hautnah in einen Betrieb hineinzuschauen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.